NWZonline.de

vollkammer,iris

Person
VOLLKAMMER, IRIS

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

DÖtlingen

„Tara - Raum für Yoga“ feiert das Fünfjährige

„Tara - Raum für Yoga“ feiert das Fünfjährige

Yogalehrerin BDY/EYU Iris Vollkammer ist Gründerin und Leiterin von „Tara -Raum für Yoga“ in der Gemeinde Dötlingen. ...

Dötlingen

Fo-Ly-Son
Eine Reise von Dötlingen bis Libyen

Eine Reise von Dötlingen bis Libyen

Die Veranstaltung gab es bereits einmal 2008 in Colnrade. Jetzt wird sie in dem Yogaraum „Tara“ neu aufgesetzt.

Dötlingen

Dötlinger Gartenkultour
Von buntem Laub bis Notenblättern

Von buntem Laub bis Notenblättern

Nach der erfolgreichen Premiere wird es wieder Live-Musik zu hören geben. Ein Privatgarten wird vorerst zum letzten Mal öffnen.

Dötlingen

Zeichen setzen für Klimaschutz

Ein Zeichen für den Klimaschutz setzen: Darum geht es bei der „Stunde der Erde“ (Earth hour). An diesem Sonnabend, ...

Dötlingen

Entspannen
Die Lebenskraft wieder in Fluss gebracht

Die Lebenskraft wieder in Fluss gebracht

Chinesische Medizin mitten in Dötlingen. Iris Vollkammer möchte mit „Tara – Raum für Yoga“ ein Zentrum für Heilkunde entstehen lassen.

Dötlingen

Restaurierung
Neues hinter altem Gemäuer

Neues hinter altem Gemäuer

In knapp neun Monate wurde der Schweinestall einmal abgetragen und wieder aufgebaut. Fast alle alten Materialen wurden wieder verwendet.

Dötlingen

Politik
Kultur, Kunst, Konzept und Kontroverse

Kultur, Kunst,   Konzept und Kontroverse

Welchen Weg soll der Ausflugsort Dötlingen einschlagen? Klare Antworten gab es nicht.

Dötlingen

Yoga speziell für Bildschirm-Arbeit

Die Dötlinger Yogaschule „Tara – Raum für Yoga“ von Iris Vollkammer startet ein neues Angebot: „Business-Yoga“. ...

Dötlingen

Gartenkultour
Entspannte Einblicke

Entspannte Einblicke

Herrliches Herbstwetter ließ viele das Fahrrad nutzen. Die Atmosphäre im Dorf Dötlingen war angenehm.

Dötlingen

Tourismus
Abschiedsvorstellung für „Ton in Ton“

Abschiedsvorstellung für „Ton in   Ton“

Am Tag der Deutschen Einheit ist der dritte Aktionstag der Gartenkultour. Es gibt ein vielfältiges Programm.

Dötlingen

Veranstaltung
Körper durch Bewegung sprechen lassen

Körper durch Bewegung sprechen lassen

Seinen Körper durch den Raum bewegen, ohne Anweisung, nur aus dem Moment heraus. Für viele erst ein befremdliches Gefühl. Doch diese Art der Bewegung kann sehr entspannend sein.

Dötlingen

Gartenkultour
Müller-vom-Siel-Kate als neue Adresse

Müller-vom-Siel-Kate als  neue Adresse

Aktionswochenende der Dötlinger Gartenkultour am 27./28. Juni: Das Programm wurde am Mittwochabend vorgestellt.

Dötlingen

Kreativität
Vorfreude auf die neue Gartenkultour

Vorfreude auf die neue Gartenkultour

Das Motto der Gartenkultour lautet „Ton in Ton“. Den Besuchern wird ein vielfältiges Angebot präsentiert.

Dötlingen

Schreiben und Yoga verbinden

„Aus der Stille entspringt ein Wort“: So betiteln die Yoga-Lehrerin Iris Vollkammer und die Autorin Barbara Kramer ...

Dötlingen

Gartenkultour
Ton in Ton den goldenen Herbst genießen

Ton in Ton den goldenen  Herbst  genießen

Finale bei der Dötlinger Gartenkultour: Am 3. Oktober ist im Dorf Dötlingen und umzu viel los.

Nuttel

Gartenkultour
Blütenpracht, Bänkellieder und Bewertungen

Blütenpracht, Bänkellieder und  Bewertungen

„Picknick herbal“, das zweite Open-Air-Erlebnis der Dötlinger Gartenkultour, führte am Sonnabend rund 70 Natur- ...

Dötlingen

Natur
Gemütlich durch Gärten gehen

Gemütlich durch Gärten gehen

Blumen und Kunst in Galerien und Gärten bestaunten die Besucher der Dötlinger Gartenkultour. Die Massen fehlten, dafür blieb Zeit für entspannte Gespräche.

Dötlingen

Freizeit
In Gärten und Galerien alles Ton in Ton

In Gärten und Galerien alles Ton in Ton

Überall ist am Donnerstag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Allein acht Privatgärten sind zugänglich.

Dötlingen/Ostrittrum

Gartenkultour
Ganz neue Töne am 1. Mai entdecken

Ganz neue  Töne   am 1. Mai entdecken

„Ton in Ton“ ist das Jahresmotto der Dötlinger Gartenkultour. Es wird am 1. Mai immer wieder aufgegriffen.