• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

w.,sergej

Person
W., SERGEJ

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Fanvorkommnisse
Anzeige nach Feuerzeugwurf beim Derby - Aufregung um Plakat

Ein Feuerzeugwurf gegen BVB-Profi Jadon Sancho, ein geschmackloses Spruchband zum Sprengstoff-Attentat auf den BVB-Bus vor zwei Jahren und Randale in einer Fan-Kneipe - das Revierderby zwischen dem BVB und dem FC Schalke wird juristische Nachspiele haben.

Dortmund

Urteil zum Anschlag auf BVB rechtskräftig

Das Urteil im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund vom ...

Dortmund

BVB-Attentäter legt Revision ein

Die juristische Aufarbeitung des Anschlags auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ...

Champions League
BVB im Endspiel-Modus: Bereits mit Remis im Achtelfinale

BVB im Endspiel-Modus: Bereits mit Remis im Achtelfinale

Nicht nur in der Bundesliga läuft es für den Tabellenführer aus Dortmund bisher nach Plan. Auch in der Champions League steht der BVB glänzend da. Vor dem Duell mit dem FC Brügge ist das Achtelfinale nur ein Remis entfernt.

Dortmund

Anschlag
BVB-Attentäter muss 14 Jahre hinter Gitter

BVB-Attentäter muss 14 Jahre hinter Gitter

BVB-Attentäter Sergej W. muss 14 Jahre hinter Gitter. Das Dortmunder Landgericht befand den 29-Jährigen am Dienstag ...

"Ich wollte niemanden töten"
Drei Bomben am BVB-Bus: Sergej W. verfolgt das Urteil reglos

Drei Bomben am BVB-Bus: Sergej W. verfolgt das Urteil reglos

Das Dortmunder Schwurgericht ist sicher: Der Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund war ein Mordversuch. Der geständige Attentäter wird zu 14 Jahren Haft verurteilt - und nimmt das Urteil fast teilnahmslos entgegen.

Dortmund

Bombe Gegen Mannschaftsbus
14-Jahre Haft für BVB-Attentäter

14-Jahre Haft für BVB-Attentäter

Der spektakuläre Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund ist zu Ende. Der Angeklagte Sergej W. muss wegen versuchten Mordes 14 Jahre lang in Haft.

Champions League
Zweiter Matchball für den BVB

Zweiter Matchball für den BVB

Das Achtelfinale der Champions League ist für den BVB zum Greifen nahe. Bereits bei einem Remis im Duell mit dem FC Brügge wäre der Tabellenführer der Gruppe A am Ziel. Auch das Urteil gegen Sprengstoff-Attentäter Sergej W. soll die Konzentration nicht stören.

Anschlag auf Mannschaftsbus
BVB-Attentäter Sergej W. zu 14 Jahren Haft verurteilt

BVB-Attentäter Sergej W. zu 14 Jahren Haft verurteilt

Im April 2017 detonieren vor dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund drei Bomben. Dass niemand stirbt, gleicht einem Wunder. Jetzt wurde der Täter zu einer langen Haftstrafe verurteilt.

Plädoyers in Dortmund
Verteidiger im BVB-Prozess: "Es war kein Mordversuch"

Verteidiger im BVB-Prozess: "Es war kein Mordversuch"

Die Verteidiger von Sergej W. bleiben dabei: Der Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund war kein Mordversuch. Im Plädoyer vor dem Dortmunder Schwurgericht beantragen sie deutlich weniger als zehn Jahre Haft.

Dortmund

Prozess
Nach Anschlag auf BVB-Bus droht lebenslange Haft

Nach Anschlag auf BVB-Bus droht lebenslange Haft

Im Prozess um den Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund haben die ...

Drei Bomben gezündet
Anschlag auf BVB-Bus: Staatsanwalt fordert lebenslange Haft

Anschlag auf BVB-Bus: Staatsanwalt fordert lebenslange Haft

Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund beantragt der Staatsanwalt lebenslange Haft wegen Mordversuchs. Für die Behauptungen des mutmaßlichen Täters hat der Ankläger nur Verachtung übrig.

Sandkrug

Völkerverständigung
„Partnerschaft darf keine Einbahnstraße bleiben“

„Partnerschaft darf keine Einbahnstraße bleiben“

Trotz Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes für den Nordkaukasus mit Dagestan in der Russischen Föderation, zu der ...

Champions League
Quälende Erinnerungen: BVB sucht vor Monaco-Duell Normalität

Quälende Erinnerungen: BVB sucht vor Monaco-Duell Normalität

Am 11. April 2017 hielt die Fußball-Welt den Atem an. Der Bomben-Anschlag auf die Dortmunder Profis vor der Partie gegen Monaco sorgte für Fassungslosigkeit. Nun trifft der BVB wieder auf das Team aus dem Fürstentum - und kämpft gegen die Erinnerungen an.

Zweijahresvertrag
Tuchel wird Trainer bei Paris Saint-Germain

Tuchel wird Trainer bei Paris Saint-Germain

Thomas Tuchel hat einen neuen Job. Der frühere Dortmunder trainiert künftig die Fußball-Stars von Paris Saint-Germain um 222-Millionen-Euro Mann Neymar, Nationaltorhüter Kevin Trapp und Weltmeister Julian Draxler.

Dortmund

Anschlag bei Spielern noch präsent

Auch nach mehr als einem Jahr ist der Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia ...

Spieler sagen aus
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.

Dortmund

Attentat: Ginter wollte aufhören

Fußball-Nationalspieler Matthias Ginter dachte nach dem Sprengstoffattentat auf die Mannschaft von Borussia Dortmund ...

Borussia Dortmund
Todesangst und Schlaflosigkeit: Anschlag mit Nachwirkungen

Todesangst und Schlaflosigkeit: Anschlag mit Nachwirkungen

Drei Splitterbomben treffen den BVB-Teambus, zwei Menschen werden verletzt. Auf den perfiden Anschlag am 11. April 2017 reagiert die Fußballwelt fassungslos. Am Mittwoch jährt sich die Tat, die dem Revierclub noch immer zu schaffen macht.