• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Dfb-Pokal Der Frauen
Wolfsburg ringt Essen im Elfmeterschießen nieder

NWZonline.de

wendt,helen

Person
WENDT, HELEN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Oldenburg/Berlin

Oldenburger Schauspielerin Im Gespräch
„Struktureller Rassismus war immer da“

„Struktureller Rassismus war immer da“

Für ein Projekt begab sich die 34-jährige Schauspielerin Helen Wendt aus Oldenburg auf eine Reise. Und lernte dabei neben ihrer Familiengeschichte auch sich selbst (neu) kennen.

Oldenburg

Kultur In Oldenburg
Staatstheater nimmt der Flaute Wind aus den Segeln

Staatstheater nimmt der Flaute  Wind aus den Segeln

Mozart, Madonna, Meeresrauschen: Die Boots-Crew aus Schauspielern und Musikern sorgte für Aufwind.

Oldenburg

Tanz
Von der Freiheit im Raum

Die Costa Compagnie kooperiert mit zwei Staatstheatern und geht der zentralen Frage nach: Was ist Unabhängigkeit – und wie ist sie verortet?

Oldenburg

Theaterstück In Oldenburg
Drei Schwestern: Eine lacht, eine weint, eine bleibt

Drei Schwestern: Eine lacht, eine weint, eine bleibt

Drei Mädchen werden im Wald ausgesetzt. Was dann passiert, erfahren Zuschauer in der Exerzierhalle.

Oldenburg

Schauspiel-Start Im Staatstheater
Drama einer unglücklichen Familie

Drama einer  unglücklichen Familie

Mit dem australischen Stück „Dinge, die ich sicher weiß“ von Andrew Bovell eröffnete am Samstagabend die Saison im Schauspiel in Oldenburg. Im Kleinen Haus führte Peter Hailer die Regie. Das Familiendrama sorgt für manche Überraschung.

Oldenburg

Melodien für Moneten am Hafen

Das Staatstheater kehrt – zumindest kurzzeitig – an seine alte Wirkungsstätte zurück. Anlässlich des 150. Bank-Geburtstages ...

Oldenburg

„rocky Horror Show“ In Oldenburg
Lustprinzip vor und auf der Bühne im Staatstheater

Lustprinzip vor und auf der Bühne im Staatstheater

In der letzten Premiere der Oldenburger Spielzeit greifen zwei Inszenierungen prächtig ineinander: die auf der Bühne und die der Fans im ausverkauften Großen Haus.

Oldenburg

Uraufführung
Ehrliche Begeisterung zur Sonntagmittagszeit

Ehrliche Begeisterung zur Sonntagmittagszeit

Das Vorspiel auf dem Theater fand in Reihe 2 des Spielraums statt. „Hallo“ begrüßte das Zuschauerkind außerplanmäßig ...

Oldenburg

Premiere
Über das Weggehen und Ankommen

Über das Weggehen und Ankommen

Ist es wichtig, woher jemand kommt, wenn er seine Heimat verlassen muss? Ist es wichtig, warum jemand in der Heimat ...

Oldenburg

Staatstheater
Steter Schutz unterm Schirm der Freunde

Steter Schutz unterm Schirm der Freunde

Kein Bühnenbild, keine Kostüme – trotzdem hat das Stück mächtig Eindruck gemacht. Mädchen einer Oldenburger Schulklasse ...

Oldenburg

Premiere Von „das Haus Auf Monkey Island“ In Oldenburg
Gescheiterte Strategen der Verführung

Gescheiterte Strategen der Verführung

Rebekka Kricheldorf schuf das pausenlose 90-Minuten-Stück, gezeigt wird es im Kleinen Haus. Regisseur Matthias Kaschig liefert mit der Aufführung eine leichte Komik, die Liebe als „temporären Hirnschaden“ sieht. Und: Es geht um die Wurst.

Oldenburg

Uraufführung In Oldenburg
Tragische Männerliebe auf Rosenblütenteppich

Tragische Männerliebe auf  Rosenblütenteppich

„Russian Boy“ heißt das Theaterstück des russischen Dramatikers Dimitrij Sokolov. Von Elena Finkel wurde es nun ins übersetzt und in Oldenburg uraufgeführt.

Oldenburg

„der Steppenwolf“ In Oldenburger Exerzierhalle
Furioses Spiel um Leben und Tod

Furioses Spiel um Leben und Tod

Die Bühnenfassung des Romans von Herrmann Hesse hat Christopher Fromm spannend und dank Videoeinblendungen und Rockband anregend inszeniert. Die Essenz: Lamentieren allein reicht nicht, wenn sich was ändern soll in dieser Welt.

Oldenburg

„effi Briest“ Im Staatstheater Oldenburg
Zärtlichkeit will gelernt sein

Zärtlichkeit will gelernt sein

Die Geschichte um einen Ehebruch und alte Moralvorstellungen hat Peter Hailer inszeniert. Aber kann das Drama die Lektüre des wundervollen Buches von Theodor Fontane ersetzen? NWZ-Kulturchef Reinhard Tschapke hat sich die Premiere kritisch angeschaut.

Oldenburg

Fontanes „effi Briest“ Am Staatstheater Oldenburg
Drama ohne Happy End

Drama ohne Happy End

Theodor Fontanes Roman ist reich an Dramen – und an detailverliebten Beschreibungen. Für die Oldenburger Bühne wurde vieles gestrichen.

Oldenburg

Premiere Am Oldenburgischen Staatstheater
Schnelle Schnitte wie im Film

Schnelle Schnitte wie im Film

Fünf Stunden müssen Zuschauer sich für das Stück Zeit nehmen. Doch langweilig wird es dabei nie, verspricht die Dramaturgin.

Oldenburg

Lesung zu „Siegfried“ im Staatstheater

An junges Publikum richtet sich eine kurzweilige Lesung des Oldenburgischen Staatstheaters am Sonntag, 23. September, ...

Oldenburg

Premiere Im Theaterhafen Oldenburg
So haben Sie „Alice im Wunderland“ noch nie gesehen

So haben Sie  „Alice im Wunderland“ noch nie gesehen

Der fröhliche Irrsinn in der Geschichte von „Alice im Wunderland: LS-Dreamland“ wird durch psychedelische Musik zum echten Trip. NWZ-Autor Klaus Fricke weiß das zu schätzen – und findet daneben noch weitere Reize dieser Aufführung.

Oldenburg

Premiere
Eskalation während des Abendessens

Eskalation während des  Abendessens

Wenn Freunde zum Essen kommen, dann läuft es nicht immer glatt: die 90-minütige Zimmerschlacht fasziniert im Kleinen Haus.