• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

wohlleben,ralf

Person
WOHLLEBEN, RALF

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

München

Rechtsextremismus
Viele offene Fragen im NSU-Fall

Viele offene Fragen im  NSU-Fall

Abgeschlossen ist der gesamte Komplex ein Jahr später noch lange nicht. Warum mussten genau jene zehn Menschen sterben? Gab es noch mehr Unterstützer der Zwickauer Terrorzelle? Wichtige Fragen und Antworten zum Stand der Dinge.

Rechtsterror

Hajo Funke, Politikwissenschaftler
Verfassungsschutz und BKA dürfen nichts verschweigen

Verfassungsschutz und BKA dürfen nichts verschweigen

Ralf Wohlleben

Ralf Wohlleben

Eine Woche nach dem Urteil im Münchner NSU-Prozess ist der Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben (43) wieder auf freiem ...

Urteil in München
NSU-Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben ist frei

NSU-Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben ist frei

Der NSU hat zehn Menschen ermordet. Eine Pistole dafür hat der frühere NPD-Funktionär Ralf Wohlleben besorgt - urteilte das Oberlandesgericht in München. Trotzdem kommt er jetzt auf freien Fuß. Die Behörden haben eine Ahnung, wohin er will.

München

Nsu-Prozess
Lebenslang für Zschäpe

Lebenslang für Zschäpe

Fast 440 Tage hat das Oberlandesgericht München verhandelt. Doch auch nach dem Urteil reißt die Kritik nicht ab, Fragen bleiben offen.

Juristische Aufarbeitung
NSU-Urteil gesprochen, viele Fragen offen

NSU-Urteil gesprochen, viele Fragen offen

Der NSU-Prozess ist Geschichte. Doch die juristische Aufarbeitung ist noch nicht vorbei. Mehrere Verteidiger haben bereits Revision beim Bundesgerichtshof angekündigt. Und was macht Beate Zschäpe jetzt?

Essay
Ein verheerendes Signal

Nachts um 3.30 Uhr kamen die Neonazis, unter ihnen ein verurteilter Rechtsterrorist. Bald zog sich die Besucherschlange ...

München

Nwz-Essay Von Christiane Mudra
Das NSU-Urteil ist ein verheerendes Signal

Das NSU-Urteil ist ein  verheerendes Signal

Der NSU-Prozess endet mit Neonazi-Beifall. Das darf nicht der Schlussstrich gewesen sein, schreibt Christiane Mudra in einem exklusiven Essay für die NWZ.

„Es darf keinen Schlussstrich geben“

„Es darf keinen Schlussstrich geben“

Reaktionen aufs Urteil
Familien der NSU-Mordopfer: "Trauer wird bleiben"

Familien der NSU-Mordopfer: "Trauer wird bleiben"

Jahrelang haben die Familien der NSU-Mordopfer auf diesen Tag gewartet. Nun ist das Urteil gefallen, mit dem die Taten der rechtextremistischen Terrorgruppe gesühnt werden sollen. Ein schwerer Tag für die Angehörigen.

Analyse
Lebenslang für Zschäpe

Lebenslang für Zschäpe

Also doch: Das Münchner Oberlandesgericht verurteilt Beate Zschäpe als Mittäterin an allen Verbrechen des NSU. Die Plädoyers der Verteidiger und die Appelle der Hauptangeklagten beeindruckten die Richter nicht. Doch die juristische Aufarbeitung ist nicht zu Ende.

Weitere Aufklärung gefordert
NSU-Prozess endet mit hohen Strafen

NSU-Prozess endet mit hohen Strafen

Die Liste der Gräueltaten des NSU ist lang: zehn Morde, zwei Sprengstoffanschläge und viele Raubüberfälle. Fast 440 Tage hat das Oberlandesgericht München darüber verhandelt. Doch auch nach dem Urteil reißt die Kritik nicht ab, Fragen bleiben offen.

Lebenslang für Beate Zschäpe?
NSU-Prozess vor der Urteilsverkündung

NSU-Prozess vor der Urteilsverkündung

Kaum ein Urteil in den vergangenen Jahren wurde mit größerer Spannung erwartet: Wird Beate Zschäpe als Mörderin zu lebenslanger Haft verurteilt? Oder kommt sie mit einer milden Strafe davon? Mehr als fünf Jahre dauerte der NSU-Prozess. Nun steht das Finale bevor.

Urteilsverkündung am Mittwoch
Sieben Gründe, warum der NSU-Prozess so lange dauert

Sieben Gründe, warum der NSU-Prozess so lange dauert

Lebenslang für Beate Zschäpe - so lautet kurz vor dem Urteil im NSU-Prozess die Erwartungshaltung einer breiten Öffentlichkeit. Nur: So einfach ist das nicht. Und das ist nur einer von gleich mehreren Gründen, warum das Verfahren mehr als fünf Jahre gedauert hat.

München

Nsu-Prozess
Beate Zschäpe gibt sich als Unschuldslamm

Beate Zschäpe  gibt sich als Unschuldslamm

Nach mehr als fünf Jahren endet der Prozess. Es handelte sich um einen der längsten und aufwendigsten Indizienprozesse der Nachkriegsgeschichte.

Chronologie
Im Zeitraffer: Zentrale Verhandlungstage des NSU-Prozesses

Im Zeitraffer: Zentrale Verhandlungstage des NSU-Prozesses

München (dpa) - Es war eine akribische, oft zähe Suche nach der Wahrheit im Münchner NSU-Prozess. Sie dauerte mehr ...

Zschäpe: Hatte keine Ahnung
Urteil im NSU-Prozess fällt am kommenden Mittwoch

Urteil im NSU-Prozess fällt am kommenden Mittwoch

Mehr als 430 Prozesstage, Hunderte Zeugen, mehrere Hundert Aktenordner: Der NSU-Prozess ist so oder so ein Fall für die Geschichtsbücher. Am 11. Juli spricht das Gericht sein Urteil. Vorher hat sich Beate Zschäpe noch einmal persönlich zu Wort gemeldet.

Streit um Tatwaffe
NSU-Prozess: Wohlleben-Anwälte attackieren Mitangeklagten

NSU-Prozess: Wohlleben-Anwälte attackieren Mitangeklagten

Ralf Wohlleben hat die Waffe organisiert, mit der die NSU-Terroristen neun Menschen ermordeten - sagt die Bundesanwaltschaft. Hat er nicht, sagt die Verteidigung – und listet auf, wo sie Lücken in der Indizienkette sieht. Teils akribisch, teils scharf polemisch.

Streit um Tatwaffe
NSU-Prozess: Verteidigerin fordert Freispruch für Wohlleben

NSU-Prozess: Verteidigerin fordert Freispruch für Wohlleben

Ralf Wohllebens Verteidiger halten im NSU-Prozess nicht einfach nur ein Plädoyer. Es ist auch ein Frontalangriff auf das Gericht. Die Anwälte warnen den Senat sogar vor dem "Richterstuhl des Ewigen".