• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

zetsche,dieter

Person
ZETSCHE, DIETER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Nach Kritik von Aktionären
Ex-Chef Zetsche wird doch nicht Daimler-Aufsichtsrat

Als Dieter Zetsche im vergangenen Jahr als Daimler-Vorstandschef abtrat, war sein Wiedereinstieg schon fest vereinbart. 2021 sollte er neuer Chefaufseher beim Autobauer werden. Doch daraus wird nichts.

Der Riese baut ab
Daimler kämpft mit Personaleinsparung gegen Krise

Daimler kämpft mit Personaleinsparung gegen Krise

Ein Stellenabbau bei Daimler ist lange bekannt, nur die Größenordnung steht nach wie vor nicht fest. Es geht nun um bis zu 20 000 Beschäftigte. Beim Autoverkauf sah es zuletzt gar nicht so schlecht aus.

Formel 1
Aktienkauf mit Folgen: Spekulationen um Mercedes-Teamchef

Mercedes-Teamchef Toto Wolff steckt Millionen in Aston Martin. Pikant dabei: Der britische Autobauer will künftig mit einem eigenen Rennstall die Formel 1 aufmischen. Schon länger kursieren Gerüchte um Wolffs Zukunft bei den Silberpfeilen.

Weniger Geld für Manager
Schwaches Jahr dämpft Einkommen der Daimler-Vorstände

Schwaches Jahr dämpft Einkommen der Daimler-Vorstände

Das schwächelnde Geschäft bekommen bei Daimler auch die Vorstände zu spüren. Ein Teil ihrer Einkünfte sind erfolgsabhängig. Nur einen trifft es nicht.

Stuttgart/Bremen

Autobau
Weniger Gewinn, weniger Dividende

Weniger Gewinn, weniger Dividende

Der Autobauer musste einen drastischen Gewinneinbruch hinnehmen. In Bremen sieht man sich gut aufgestellt.

Tui spürt die Boeing-Krise
Thomas-Cook-Insolvenz gibt Tui Rückenwind

Thomas-Cook-Insolvenz gibt Tui Rückenwind

Die Boeing-Krise lässt den Reisekonzern Tui einfach nicht los. Das Sommergeschäft brummt dennoch, auch wegen der Insolvenz des Konkurrenten Thomas Cook. Der Konzernchef sieht sogar einen Rekord.

Folgen für die Mitarbeiter
Herber Gewinneinbruch für Daimler

Herber Gewinneinbruch für Daimler

Daimler bleibt mit seiner Bilanz für 2019 nicht nur deutlich hinter dem Vorjahr zurück, sondern auch weit hinter seinen eigenen Erwartungen. Vorstandschef Källenius verspricht Besserung - aber viele Unwägbarkeiten bleiben.

Bremen/Stuttgart

Autobauer Auf Sparkurs
Daimler muss wohl mehr sparen als gedacht

Daimler muss wohl mehr sparen als gedacht

Kosten runter, Stellen streichen, Investitionen kappen, Modellpalette straffen: Im November hat Daimler-Chef Ola Källenius ein umfassendes Sparprogramm vorgelegt. Womöglich reicht das aber nicht. Auch das Mercedes-Werk in Bremen könnte betroffen sein.

Bis zu 15.000 Jobs betroffen
Daimler muss wohl noch ein bisschen mehr sparen

Daimler muss wohl noch ein bisschen mehr sparen

Kosten runter, Stellen streichen, Investitionen kappen, Modellpalette straffen: Im November hat Daimler-Chef Källenius ein umfassendes Sparprogramm vorgelegt. Womöglich reicht das aber nicht.

Deutlich teurer
Dieselaffäre kostet Daimler noch mehr Geld

Dieselaffäre kostet Daimler noch mehr Geld

Nach den Hiobsbotschaften des Sommers hat Daimler-Chef Källenius zuletzt wieder Zuversicht verbreitet. Kurz bevor der Schwede die Bilanz für 2019 vorlegen kann, flattert dem Konzern nun aber die nächste Diesel-Rechnung ins Haus.

Autonomes Fahren
Daimler: Sparprogramm ist keine Abkehr von Zukunftsprojekten

Daimler: Sparprogramm ist keine Abkehr von Zukunftsprojekten

Nach einem Jahr voller schlechter Nachrichten für Daimler spricht Vorstandschef Ola Källenius über immer noch aktuelle Trends, neue Prioritäten und die Chancen für das Milliardenprojekt Robotaxi.

New York

Mobilität
Carsharing-Dienst gestoppt

Carsharing-Dienst gestoppt

Die Autokonzerne Daimler und BMW stampfen ihr Carsharing-Geschäft in den USA und Kanada ein. Auch in London, Brüssel und Florenz wird der Stecker gezogen.

Carsharing-Dienst
Daimler und BMW geben "Share Now" in Nordamerika auf

Daimler und BMW geben "Share Now" in Nordamerika auf

Im Februar erst angekündigt, nun ist bald schon wieder Schluss: Die Autokonzerne Daimler und BMW stampfen ihr Carsharing-Geschäft in den USA und Kanada ein. Grund sind "extrem schwierige Realitäten". Auch in London, Brüssel und Florenz wird der Stecker gezogen.

Viele Standorte betroffen
Daimler streicht weltweit mehr als 10.000 Stellen

Daimler streicht weltweit mehr als 10.000 Stellen

Dass der Sparkurs von Daimler-Chef Källenius nicht ohne Stellenabbau funktioniert, war klar. Nun liegt erstmals eine Zahl auf dem Tisch. Und die ist ziemlich groß.

Autobauer auf Sparkurs
Daimler-Chef Källenius will Managerposten streichen

Daimler-Chef Källenius will Managerposten streichen

Der Autobauer Daimler ist auf Sparkurs - aber wohin genau der führen soll, hat Vorstandschef Källenius bislang nicht verraten. Das machen jetzt andere für ihn - und die sind nicht glücklich damit.

Effizienz erhöhen
Daimler ruft Führungskräfte zum strengen Sparkurs auf

Daimler ruft Führungskräfte zum strengen Sparkurs auf

Stuttgart (dpa) - Der Daimler-Vorstand hat in einem Brief an die Führungskräfte des Konzerns zu schnellen Einsparungen ...

Analyse
Özdemir will's nochmal wissen

Özdemir will's nochmal wissen

Seit die Grünen mit Robert Habeck und Annalena Baerbock durchgestartet sind, ging es ungewohnt harmonisch zu. Jetzt bricht in der Bundestagsfraktion ein Machtkampf aus. Im Zentrum: Ex-Parteichef Özdemir.

Milliardenverlust
Trendwende ab Herbst soll Daimler aus roten Zahlen holen

Trendwende ab Herbst soll Daimler aus roten Zahlen holen

Teure Probleme nicht nur mit dem Diesel verhageln dem neuen Daimler-Chef den Start. Ola Källenius gibt sich trotzdem optimistisch. Der Schwede hat einen Plan - aber den deutet er auch weiterhin nur an.

Oliver Zipse
Neuer BMW-Chef für klare Ansagen in stürmischen Zeiten

Neuer BMW-Chef für klare Ansagen in stürmischen Zeiten

Ist BMW Nachzügler bei der E-Mobilität - oder Vorreiter? Die Wahrheit könnte in der Mitte liegen. Und so sind auch die Erwartungen an den neuen Konzernchef in München ganz verschieden: Neue Tonart - oder neuer Kurs?