• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de

zidek,lothar

Person
ZIDEK, LOTHAR

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Huntlosen

Kommunalpolitik
Axel Janßen hört nach 22 Jahren im Rat auf

Axel Janßen  hört nach 22 Jahren im Rat  auf

Da schaute Axel Janßen verblüfft. „Mir wurde gesagt, wir hätten eine Fraktionssitzung, um die Ratssitzung am Montag ...

Oldenburger Land

Weihnachtsaktion
Spendenwelle im Oldenburger Land

Spendenwelle im Oldenburger Land

Herzlichen Dank sagen wir den zahlreichen Spendern der NWZ-Weihnachtsaktion. Weitere Spendernamen stehen auf Seite 14.

Oldenburger Land

Weihnachtsaktion
Spendenwelle im Oldenburger Land

Spendenwelle im Oldenburger Land

Auf den folgenden zwei Seiten stehen weitere Spendernamen. Jedem einzelnen sei für seine Hilfsbereitschaft herzlich gedankt.

Erschließung nur über die Kirchstraße

NWZ -Bericht „Ehrenamtliche Helfer enttäuscht“ vom 16. Juni Das ehrenamtliche Engagement der freiwilligen Feuerwehr ...

AHLHORN

Infrastruktur
Suche nach dem richtigen Standort für die Feuerwehr

Suche nach dem richtigen Standort für die Feuerwehr

Der Gemeindebrandmeister stellte dar, warum sie an die Kirchstraße ziehen wollen. Die Sicherheit ist Streitpunkt.

„Schatz & Krempel“ für den Guten Zweck

„Schatz & Krempel“ für den Guten Zweck

Eine stolze Summe erwirtschaftete der Förderverein der Graf-von-Zeppelin-Schule Ahlhorn mit seinem Stand „Schatz ...

HATTEN

Klimaschutz
Initiative für erneuerbare Energien wächst weiter

Die Initiative 100-Prozent-Erneuerbare-Energie-Region Landkreis Oldenburg macht sich weiter daran, ihr Engagement ...

GROßENKNETEN

Gemeinderat
Biogas: Bürger bleiben außen vor

Ratsherr Carsten Grallert hatte den Antrag gestellt. Es geht um die planungsrechtliche Steuerung von Biogasanlagen.

GROßENKNETEN

Großenkneten
Beide Einzelbewerber ziehen in den Rat

Die CDU errang 36,92 Prozent. Die SPD kam auf 33,13 Prozent. Für die FDP stimmten 15,18 Prozent und für die KA 10,79 Prozent.

AHLHORN

Gesundheit
Der Mega-Schießanlage wird der Kampf angesagt

Der Mega-Schießanlage wird der Kampf angesagt

Wenn in Ahlhorn die Pläne für die Nachnutzung des Fliegerhorstes umgesetzt werden, könnten neue Lärmbelästigungen ...

AHLHORN

Verkehr
Tempo 30: Die Vernunft setzt sich durch

Die KA erinnert an das Scheitern von Anträgen vor einigen Jahren. Jetzt hat es aber geklappt.

GROßENKNETEN

Gemeinderatswahl
Axel Janßen führt Liste der Kommunalen Alternative an

Axel Janßen führt Liste der Kommunalen Alternative an

Zehn Kandidaten schickt die Kommunale Alternative (KA) in die Gemeinderatswahl am 11. September. Angeführt wird ...

GROßENKNETEN

Politik
„Ein sehr negatives und unsoziales Zeichen“

Dass die FDP-Ratsfraktion die von ihr beschlossene zehnprozentige Kürzung der gemeindlichen Sportförderung jetzt ...

SAGE

Infrastruktur
Zwei alte Eichen sollen weichen

Zwei alte Eichen sollen weichen

Für geschätzte 50 000 Euro soll das Umfeld des Feuerwehrhauses umgestaltet werden. Die dickste Eiche dort ist zu 70 Prozent hohl.

GROßENKNETEN

Kommunales
Auch Kreisstadt profitiert von Entwicklung

Shahidi reitet weiter Attacken gegen die Pläne in Ahlhorn. Der Großen­kneter Rat wehrt sich.

AHLHORN

Fliegerhorst
Bunte soll auf Nachtflugbetrieb verzichten

Bunte soll auf Nachtflugbetrieb verzichten

„Der Zuspruch ist einfach gewaltig. Das haben wir an Weiberfastnacht nicht erwartet“, freute sich der Vorsitzende ...

AHLHORN

Flugplatz Ahlhorn
Kritik an Argumentation des Bürgervereins

Zahlreiche Widersprüche in ihrer Argumentation wirft Lothar Zidek, Ratsherr der Kommunalen Alternative (KA), dem ...

GROßENKNETEN

Haushalt 2011
„Sozialer Frieden nicht gefährdet“

Die SPD und auch KA-Vertreter Zidek stimmten dem Etatentwurf 2011 nicht zu. Er sei „unsozial“, hieß es.

GROßENKNETEN

Abwasser
Gebührenschraube dreht sich

Die SPD kritisierte die „Lobby-Politik“ zu Gunsten eines einzigen Wirtschaftsunternehmens. CDU, FDP und KA sagen, man müsse zu seinem Wort stehen.