• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de

zypries,brigitte

Branchenwachstum erwartet
Zypries: Digitalisierung des Handwerks vorantreiben

Zypries: Digitalisierung des Handwerks vorantreiben

Berlin (dpa) - Das Handwerk muss nach Ansicht von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) fit für die Digitalisierung gemacht werden.Viele kleinere ...

Berlin

Ddr-Aufstand Am 17. Juni 1953
Nationalfeiertag als Zeichen für Demokratie

Nationalfeiertag als Zeichen für Demokratie

Was war am 17. Juni 1953? Kann der Aufstand in der DDR jüngeren Menschen nahe gebracht werden? Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Jahn findet, es sollte endlich ein Zeichen gesetzt werden.

Dahlewitz

Rolls Royce fertigt Triebwerke für A350

Rolls-Royce hat am Mittwoch bei Berlin die Produktion von Triebwerken für den Langstreckenjet Airbus A350 offiziell gestartet. Pro Woche sollen in Dahlewitz ...

Dahlewitz

Rolls-Royce Produziert In Dahlewitz
A350-Triebwerke kommen künftig auch aus Deutschland

A350-Triebwerke kommen künftig auch aus Deutschland

Großraum-Jets brauchen kräftige Motoren – und die des Airbus A350 kommen jetzt auch aus Dahlewitz bei Berlin. Denn die Auftragsbücher bei Rolls-Royce sind gut gefüllt.

Berlin

Rüstungsexportbericht
Deutschland exportiert weniger Waffen

Deutschland exportiert weniger Waffen

Exporte von Kriegswaffen sollen weniger werden. Die tatsächlichen Ausfuhrzahlen in 2016 stiegen allerdings.

Ministerin besucht Varel

Ministerin  besucht  Varel

Nach dem Bundespräsidenten kommt die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie: Brigitte Zypries hat am Freitagnachmittag zusammen mit der Bundestagsabgeordneten ...

Am Brandenburger Tor
Deutsches Turnfest mit bunter Show eröffnet

Deutsches Turnfest mit bunter Show eröffnet

Berlin wird in den kommenden Tagen ein riesengroßer Turnplatz. Hunderte Wettkämpfe in 24 Sportarten warten beim Turnfest auf die 80 000 Aktiven. Bei der Eröffnung war der Olympia-Held von Rio wieder mit dabei.

München

Zusammenschluss In München Entschieden
Linde fusioniert mit Praxair zum größten Gasekonzern

Linde fusioniert mit Praxair zum größten Gasekonzern

Trotz Proteste der Arbeitnehmer stimmte der Dax-Konzern Linde einer Fusion mit dem amerikanischen Gasekonzern Praxair zu. Damit entsteht der größte Gasekonzern der Welt.

Gewerkschaften kämpfen weiter
Linde-Aufsichtsrat soll über Fusion mit Praxair entscheiden

Linde-Aufsichtsrat soll über Fusion mit Praxair entscheiden

München (dpa) - Seit zehn Monaten peilen Linde und Praxair einen Zusammenschluss zum größten Industriegasekonzern der Welt an. Heute soll der Aufsichtsrat ...

Handelsgespräche
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland

US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland

Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt auch die Wirtschaftsministerin in Washington. Dabei kamen sich beide Seiten näher.

Berlin/Washington

Welthandel
Zypries will auf USA-Reise für offene Märkte werben

Bei ihrem Besuch in den USA will Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries bei der Trump-Regierung für den Freihandel werben. „Ein starkes Signal für ...

Steigende Preise und Mieten
Zypries fordert Anhebung des Mindestlohns

Zypries fordert Anhebung des Mindestlohns

Bundesweit steigen die Mieten und Preise: Bundeswirtschaftsministerin Zypries fordert daher eine Anpassung des Mindestlohns. Dieser liegt zur Zeit bei 8,84 Euro brutto.

Verkauf läuft schleppend
E-Autos: SPD kritisiert Absage an Millionen-Ziel bis 2020

E-Autos: SPD kritisiert Absage an Millionen-Ziel bis 2020

Ein Auto, das am Straßenrand mit einem Stromstecker «betankt» wird, ist in Deutschland immer noch ein seltener Hingucker. Auch die Kanzlerin glaubt nicht mehr an das Ziel, bis 2020 eine Million E-Autos auf die Straße zu bekommen - zum Ärger zweier Ministerinnen.

EuGH öffnet Weg für Veto-Recht
Nationale Parlamente dürfen bei Freihandelsabkommen mitreden

Nationale Parlamente dürfen bei Freihandelsabkommen mitreden

Das Drama um Ceta hat gezeigt, was passieren kann, wenn Parlamente aus den EU-Staaten an der Entscheidung über Freihandelsabkommen beteiligt werden. Richter des EuGH lässt so etwas allerdings kalt. Sie treffen jetzt eine Entscheidung, die Freihandelsgegner erfreut.

Peking

Gipfeltreffen Zur „neuen Seidenstraße“
68 Länder hoffen in Peking auf Wirtschaftswachstum

68 Länder hoffen in Peking auf Wirtschaftswachstum

Mit einem Appell zu einer „offenen Globalisierung“ endet der Gipfel zur „Neuen Seidenstraße“. Die Deutschen erinnern aber daran: Was freien Handel und fairen Wettbewerb angeht, hätte Gastgeber China selbst einige Hausaufgaben zu machen.

Ehrgeizige Initiative
«Seidenstraßen»-Gipfel: China winkt mit Milliarden

«Seidenstraßen»-Gipfel: China winkt mit Milliarden

Eklat mit den Europäern, Raketentest der Nordkoreaner, Boykott der Inder und Anschlag in Pakistan: Chinas Gipfel zur «Neue Seidenstraße» erlebt einen holprigen Start. Aber Xi hat die Spendierhosen an.

Ruf nach Steuersenkungen
Steuerschätzer: 54,1 Milliarden Mehreinnahmen für den Staat

Steuerschätzer: 54,1 Milliarden Mehreinnahmen für den Staat

Bund, Länder und Kommunen können auf weit mehr Steuereinnahmen hoffen als bisher geplant. Der in Aussicht gestellte Milliardensegen befeuert im Wahlkampf auch die Debatte über Entlastungen.

Berlin

Ex-Verteidigungsminister
Jung zieht in Aufsichtsrat von Rheinmetall ein

Jung zieht in Aufsichtsrat von Rheinmetall ein

Der 68-jährige CDU-Politiker ist noch Mitglied des Bundestags. Droht ein Interessenkonflikt? Heikel ist zudem, dass der Düsseldorfer Rüstungskonzern seine Geschäfte in der Türkei ausweiten will.

Ex-Minister im Aufsichtsrat
Türkei-Geschäfte: Proteste bei Rheinmetall-Hauptversammlung

Türkei-Geschäfte: Proteste bei Rheinmetall-Hauptversammlung

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall will seine Geschäfte in der Türkei ausweiten - das sorgte vor der Hauptversammlung des Konzerns für Proteste. Drinnen zog derweil Ex-Verteidigungsminister Jung in den Aufsichtsrat.