• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

LÄNDLICHE REITEREI: Amazone aus Ganderkesee gewinnt Vielseitigkeits-EM

08.07.2009

NAGYKANIZSA /GANDERKESEE Die neue Europameisterin in der Ländlichen Vielseitigkeitsreiterei kommt aus Ganderkesee: Ina Tapken gewann am Wochenende im ungarischen Nagykanizsa mit ihrem Pferd London Return überraschend den Titel in der Einzelwertung und landete damit den größten Erfolg in ihrer Karriere.

„Ich war noch nie Europameisterin“, freute sich Tapken. 1997 hatte sie Gold bei der EM in Hooge Mierde mit ihrem Schimmel High Point knapp verpasst. „High Point habe ich damals selbst ausgebildet, wie London Return auch. Das macht mich besonders stolz.“

Ihre starke Leistung krönte die Amazone aus Ganderkesee mit dem Titelgewinn in der Mannschaft. Nach Dressur, Geländeritt und Springen sicherte sich Tapken mit ihren Teamkollegen Andreas Brandt (Neuburg) auf Clever & Smart, Michaela Messerschmidt (Altenstadt) auf Benson, Thomas Suntrup (Sendenhorst) auf Wirbelwind, Friederike Tophoff-Kaup (Greven) auf Aip xx und Antje Deparade (Engersen) auf Felix Platz eins.

Als Tapken in den Springparcours ging, schien der EM-Titel bereits verspielt. Nach den ersten beiden Teildisziplinen führten die Britin Hannah Mace auf Toy Boy II und der Belgier Frederik Smet auf United klar. Mit drei beziehungsweise zwei Abwürfen ebneten sie aber der fehlerfreien Tapken den Weg nach ganz oben auf das Siegerpodest.

„Mein Mann kam plötzlich an und gratulierte mir. Erst da habe ich mitbekommen, dass ich gewonnen hatte“, beschrieb die Reiterin aus Ganderkesee das dramatische Finale. „Ich war als Drittletzte dran, die anderen beiden kamen nach mir.“

Ebenso knapp verlief der Team-Wettkampf, den die Deutschen mit nur einer Hundertstelsekunde Vorsprung vor den Belgiern gewannen. Doch „gewonnen ist gewonnen“, sagte Simone Böckmann, ehemalige Vielseitigkeitsreiterin aus Lastrup und Frau des Equipechefs Roger Böckmann.

Lange tappten die deutschen Reiter im Dunkeln, wer schließlich Gold gewonnen hatte. Die frohe Kunde vom Sieg überbrachte schließlich der ehemalige Bundestrainer Horst Karsten aus Delmenhorst. „Wir dachten alle, wir wären Zweite“, sagte Tapken.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.