• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Reiten: Beerbaum steigt zufrieden ab

19.08.2016

Rio De Janeiro Nach dem großen Rausch von Emotionen hat Ludger Beerbaum den Rückzug auf Raten eingeleitet. Geradezu euphorisch hatte der erfolgreichste Springreiter der zurückliegenden drei Jahrzehnte Olympia-Bronze gefeiert, ehe er nach einer kurzen Nacht den ersten Schritt des Endes seiner grandiosen Karriere verkündete. Der 52-Jährige will nur noch ein letztes Mal für die deutsche Nationalmannschaft reiten – danach ist Schluss.

„Die biologische Uhr tickt, man muss den richtigen Absprung finden“, sagte Beerbaum am Donnerstag: „Ich kann nur sagen, danke für die gute Zeit. Jetzt ist gut, das war’s.“ Seine letzte Olympia-Runde, auf der Beerbaum am Mittwoch das Team ins Stechen und damit Bronze gerettet hatte, wird ihm lange in Erinnerung bleiben. „Das war noch einmal ein Highlight, das war sicher einer der emotionalsten Momente meiner Karriere. Die gucke ich mir in zehn Jahren noch mal an, wenn ich nicht so gut drauf bin“, erklärte der viermalige Olympiasieger, der im Einzel-Finale an diesem Freitag zuschauen muss.

Der Riesenbecker hatte sich zwar mit Rang 18 im Einzel-Ranking einen Platz unter den besten 35 gesichert, wurde aber ein Opfer der Regularien: Nur drei Reiter pro Nation dürfen im Einzel starten. Dies sind Christian Ahlmann mit Taloubet, Daniel Deußer mit First Class sowie Ludgers Schwägerin Meredith Michaels-Beerbaum mit Fibonacci, die sich allesamt Chancen auf eine Medaille ausrechnen.

Ludger Beerbaum wird im Nationenpreis-Finale der Saison 2016 Ende September in Barcelona zum letzten Mal für Deutschland reiten. Als Einzelstarter wird er allerdings weiterhin an internationalen Turnieren teilnehmen. „Ich habe künftig noch einige interessante Projekte“, sagte der aktuell erfolgreichste Springreiter der Welt: „Ich werde mich um meinen Turnierstall, die Ausbildung junger Pferde, den Pferdehandel kümmern.“

Kein anderer Reiter hat eine derartige Erfolgsstatistik wie Beerbaum. Neben fünf olympischen Medaillen gewann Beerbaum zweimal Team-Gold bei Weltmeisterschaften. Sechs Siege feierte er bei Europameisterschaften. Mit neun Siegen ist Beerbaum außerdem Rekordhalter bei deutschen Meisterschaften. Nur bei der Anzahl der olympischen Goldmedaillen ist Hans Günter Winkler erfolgreicher – allerdings in einer Zeit mit weniger Konkurrenz.

Der Rücktritt falle ihm „schon schwer“ sagte Beerbaum: „Aber jetzt ist die Zeit reif, jetzt sollen es Jüngere machen.“

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.