• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Böckmann verpasst Sensation

08.03.2010

BREMEN Fast wäre Gilbert Böckmann vom RFV Lastrup die Sensation gelungen. Zusammen mit dem Schweizer Theo Muff sorgte er für die beiden einzigen Nullrunden in der Einzelwertung der Euroclassics, die sich aus dem Nationenpreis am Sonnabend und dem Großen Preis am Sonntag zusammensetzte. Der Schweizer legte auf Acomet null Fehler in 40,76 Sekunden vor. Anschließend griff Böckmann an, musste allerdings im Sattel seines Paradepferdes No Fathers Girl einen Abwurf verbuchen und belegte somit Rang zwei.

Größter Erfolg der Saison

Für den Lastruper Springreiter ist dies der bisher größte Erfolg in der laufenden Saison. An dritter Stelle platzierte sich in der Bremen-Arena (ehemals Stadthalle) mit vier Fehlerpunkten Katharina Offel, die für die Ukraine startet, auf Uno.

Am Sonnabend verteidigte Deutschland seinen Titel in der prestigeträchtigen Team Trophy. Deutschland I blieb als einzige der zehn Mannschaften fehlerfrei, obwohl in komplett neuer Zusammensetzung geritten wurde. An den Start gingen Gilbert Böckmann (Lastrup) mit No Fathers Girl, Holger Wulschner (Groß Viegeln) mit Cefalo, Alois Pollmann-Schweckhorst (Steinfeld) mit Chacco-Blue und Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) mit Lambrasco. „Wir haben mal Leute eingeteilt, die sonst nicht in der ersten Reihe stehen“, sagte Bundestrainer Otto Becker.

Wulschner musste als Einziger aus dem Team einen Abwurf hinnehmen und lieferte so das Streichergebnis, die anderen drei Reiter blieben fehlerfrei. „Für mich war es interessant zu sehen, dass hier einige Leute eine Chance bekommen haben und die auch nutzen konnten“, lobte Becker. Platz zwei in der Mannschaftswertung ging an die Niederlande II vor dem Amazonen-Team auf Platz drei.

Starke Leistungen zeigten die Oldenburger Springreiter im Rund der Bremen-Arena. Neben Gilbert Böckmann starteten Jan Sprehe (Benstrup), Mario Stevens (Molbergen) und Alois Pollmann-Schweckhorst (Mühlen) in der schwersten Springprüfung des Turniers. Jan Sprehe belegte mit fünf Fehlerpunkten aus den beiden Teilprüfungen eine gute Platzierung im Mittelfeld. Stevens gehört ohnehin seit Monaten zu den erfolgreichsten deutschen Springreitern und kam in Bremen auf Rang 32. Auch Pollmann-Schweckhorst, der mehrere Monate verletzt war, meldete sich mit dem 34. Platz überzeugend zurück.

Packender Zweikampf

Fest in Oldenburger Hand war die U-25-Nachwuchsserie Young Masters. In der Finalprüfung am Sonnabendabend bekam das Publikum einen packenden Zweikampf zwischen Hendrik Sosath vom RFV Stedinger Sturmvogel und Jan Wernke vom RSC Handorf-Langenberg zu sehen. Die beiden hatten sich zusammen mit Franziska Baum für das finale Stechen qualifiziert. Dort hatte zwar Wernke im Sattel von Queen Mary in 37,24 Sekunden die absolut schnellste Zeit, aber er musste für einen Hindernisfehler vier Strafpunkte auf seinem Konto verbuchen und belegte daher Platz zwei. Sosath blieb mit seinem Hengst Quality fehlerfrei und sicherte sich die goldene Siegerschleife.

Mehr Infos unter

www.escon-marketing.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.