• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Werth gewinnt zum fünften Mal Kür in Frankfurt

16.12.2018

Frankfurt/Main (dpa) - Dressurreiterin Isabell Werth hat zum fünften Mal in ihrer Karriere beim Frankfurter Turnier die Grand Prix Kür gewonnen.

Mit ihrem 16 Jahre alten Wallach Don Johnson siegte die Weltklassereiterin aus Rheinberg überlegen mit einem Ergebnis von 80,300 Prozent. Die zweitplatzierte Ingrid Klimke aus Münster erhielt für ihre Vorstellung auf Franziskus über vier Prozentpunkte weniger (76,025). Rang drei ging an Borja Carrascosa (Spanien) mit Ein Traum (76,025).

Zum ersten Mal hatte die 49-jährige Werth die Kür beim Festhallen-
Reitturnier vor 20 Jahren gewonnen. Auch Kristina Bröring-Sprehe aus Dinklage war in Frankfurt sehr erfolgreich: Sie stellte ihr Olympia-
Pferd Desperados nach langer Verletzungspause vor und gewann am Samstag mit dem 17-Jährigen den Grand Prix Special vor Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) mit Zaire-E. Bröring-Sprehe kündigte an, ihr Erfolgspferd im nächsten Jahr aus dem Sport verabschieden zu wollen. 

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.