• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Reiten: Ehning verpasst Sieg im Stechen

16.09.2013

Paderborn /Cloppenburg /Löningen Marcus Ehning war der erfolgreichste deutsche Springreiter des Wochenendes. Der 39-Jährige aus Borken verpasste zwar knapp den erneuten Sieg im Großen Preis von Paderborn, wurde aber nach einer nächtlichen Anreise aus der Schweiz noch Zweiter. Bei den Turnieren in Lausanne und Donaueschingen fand die Entscheidung ohne deutsche Beteiligung statt.

Vorjahressieger Ehning musste sich beim Höhepunkt des internationalen Turniers in Paderborn nur dem Franzosen Simon Delestre geschlagen geben. Der Deutsche benötigte mit Copin in der zweiten fehlerfreien Runde 34,60 Sekunden, Delestre war mit Valentino Velvet (0/34,51) nur wenig schneller. Der am Vortag noch in Lausanne reitende Ehning sagte: „Der Weg heute Nacht war lang, aber auch der Weg im Stechen war leider zu lang für mich.“

Einen hervorragenden fünften Platz erreichte Denis Nielsen aus Löningen mit Come Undone (0/36,65). Platz sieben belegte Jan Sprehe. Der Cloppenburger blieb mit Areno in 38,00 Sekunden ebenfalls fehlerfrei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der fünften von sieben Stationen der Riders Tour übernahm Carsten-Otto Nagel aus Norderstedt die Führung. Er kam in Paderborn mit Holiday (0/38,05) auf Rang acht. Die Serie wird Mitte Oktober in Hannover fortgesetzt.

Beim höchstdotierten Turnier des Wochenendes kam Ludger Beerbaum am Sonnabend im Großen Preis von Lausanne mit Chaman nur auf Rang zwölf. Dennoch verbesserte sich der 50-Jährige aus Riesenbeck in der Global Champions Tour auf Platz drei. Es führt nach zehn von zwölf Stationen weiter Laura Kraut aus den USA vor Christian Ahlmann (Marl).

In Lausanne gewann überraschend die US-Amerikanerin Lucy Davis. Die von Markus Beerbaum trainierte 20-Jährige siegte mit Barron nach einem fehlerfreien Ritt im Stechen in 38,57 Sekunden. Ehning war vor seiner Abfahrt nach Paderborn mit Plot Blue auf Platz 19 gesprungen.

In Donaueschingen verpasste Armin Schäfer (Mannheim) das Stechen am knappsten. Mit Casmir’s Son verbuchte er einen Zeitfehler und musste sich mit Rang sieben begnügen. Der Sieg ging an den Niederländer Gert-Jan Bruggink mit Ulke (0/37,98).

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.