• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Reiten: Finalteilnahme mit Gold gekrönt

24.07.2010

RASTEDE Das Strahlen der Reiterinnen des RuF Dinklage, die für den Kreisreiterverband Oldenburger-Münsterland 1 an den Start gegangen waren, war am Freitag kaum zu überbieten. In einem spannenden Wettkampf hatten sie die Oldenburger Meisterschaft in der Dressurprüfung der Kl. A für Mannschaften gewonnen. Dafür bekamen Alexandra Hölzen, Kim-Laura Wolke, Dr. Andrea Volke-Middendorf, Yvonne Kathmann und Mannschaftsführerin Elke Bienefeld aus der Hand seiner Königlichen Hoheit Anton Günther Herzog von Oldenburg die Goldmedaillen überreicht. Wenn auch der Vorsprung mit 16,4 Wertpunkten vor den Zweitplatzierten knapp ausfiel, war der Jubel des mitgereisten Anhangs riesengroß. Mit 16,3 Punkten lagen die Silbermedaillengewinner des RuF Rodenkirchen (KRV Wesermarsch) dicht auf.

„Wir sind zwar in den vergangenen Jahren immer wieder in Rastede dabei gewesen“, freute sich Mannschaftsführerin Elke Bienefeld, „aber im Finale waren wir noch nie und dann gleich die Goldmedaille. Einfach riesig. Da hat sich das Training ein Jahr lang einmal die Woche gelohnt.“ Die Bronzemedaille ging an das Team des RFV Cloppenburg, das für den KRV Münsterland 3 an den Start gegangen war. Das Quartett erhielt von den Richtern die Note 14,9. Richter Dieter Steimke aus Verden war voll des Lobes über die gezeigten Leistungen der drei Finalisten: „Es waren frische Vorstellungen im guten Gleichklang. Wenn auch mal kleine Patzer passierten, aber das ist vor einer solchen Zuschauerkulisse schon mal drin und wertet die Leistungen nicht ab.“ Diese drei Mannschaften hatten sich von ursprünglich neun gestarteten für das Finale qualifiziert.

In einer tollen Form präsentierte sich am Freitagnachmittag vor einer großen Zuschauerkulisse Isabel Heckmann vom RFV Isterberg mit ihrem zwölfjährigen Wallach Ferrero. Das Paar eilte seinen männlichen Konkurrenten in der ersten Qualifikation zum Großen Preis beherzt auf und davon. Mit einem flotten Ritt siegte das Paar in der Springprüfung der Klasse S ohne Fehler in 69,55 Sekunden vor Rolf Moormann (Ahlhorn) auf Londinium (0/70,17 Sek.) und Hergen Forkert (Oberneuland) auf Elton John (0/73,00 Sek.). Diesen Erstplatzierten dürfte auch im Großen Preis eine Überraschung zuzutrauen sein.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.