• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Lea Oetken gewinnt Spring-Championat

27.10.2014

Vechta Mit der großen Championatsehrung ging am Sonntag das zweitägige Oldenburger Jugendchampionat im Pferdezentrum Vechta zu Ende. Die 13. Auflage war eine der erfolgreichsten, denn in fast allen Prüfungen verzeichnete der Oldenburger Reiterverband eine 100-prozentige Starterfüllung.

Verbandsjugendwartin Wiebke Tönjes und Präsident Michael George waren begeistert von der Akzeptanz. „Mit den Leistungen der Jugendlichen können wir zufrieden sein“, bilanzierte George und überlegte bereits, wie man im Jahr 2015 mehr Besucher ins Pferdezentrum locken kann. Auch Tönjes machte sich Gedanken: „Das war ein schönes Championat. Einige Neuerungen werden wir im nächsten Jahr wohl anbringen“, hat sie vor allem die Prüfungen im kombinierten Wettbewerb der Klasse E im Blick. Da waren nur 16 Jugendliche am Start. Qualifizieren konnten sich 30.

„Sehr starke Leistungen“ registrierte Tönjes in den Springen und in den Dressurprüfungen der Klasse L. Im Springen (Klasse L) überzeugte vor allem Lea Oetken vom RV Grüppenbühren mit Mowgli. „Ich habe noch nie etwas Wichtiges gewonnen, und jetzt das Jugendchampionat zum Abschluss meiner Juniorenzeit“, freute sich die 17-Jährige. Im Dressurchampionat der Klasse L triumphierte Celina Schlüter auf Bocelli WE. Die Rastederin hatte das Championat der Klasse L bereits vor zwei Jahren und das der Klasse A vor drei Jahren gewonnen.

Das Jugendchampionat der Klasse A sicherte sich Frauke Raters auf Askalon (RFV Löningen-Böen-Bunnen). Luise Wichmann auf Sweet As (Stedinger RFV Sturmvogel Berne) freute sich über den Championatssieg im Springen der Klasse A. Das Jugendchampionat der kombinierten Klasse E (Springen/Dressur) gewann verdientermaßen Lea Hackmann (RV Visbek) auf Casimir.

Den Sieg im Mannschaftschampionat der Springreiter sicherte sich der KRV Delmenhorst, den Dressur-Titel die Equipe vom KRV Oldenburger Münsterland. Das Ponyspiele-Championat beendete Steinfeld-Mühlen erfolgreich, den Krümelcup (Führzügel) gewann Fiona Rykena von der RFS Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.