• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Großeinsatz in Cloppenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Autohaus-Mitarbeiter Im Krankenhaus
Großeinsatz in Cloppenburg

NWZonline.de Sport Pferdesport

Oldenburger Turnier zieht WM-Stars an

26.09.2018

Oldenburg Mario Stevens nickt anerkennend mit dem Kopf. „Das ist sehr beeindruckend, so früh so viele gute Zusagen zu haben“, sagt der Springreiter aus Molbergen. In der Hand hält er die Liste jener Spring- und Dressurreiter, die vom 1. bis 4. November in der großen EWE-Arena in Oldenburg satteln werden – und ihn, den aktuellen Deutschen Meister sowie Vorjahressieger im Großen Preis, vom Thron stoßen wollen: „Ich habe schon dreimal bei meinem Heimturnier gewonnen und werde es wieder versuchen, aber ich sehe auch die sehr gute Konkurrenz.“

Lesen Sie auch: Diese Motive kommen auf die Plakate vom Agravis-Cup

Und die hat es in der Tat in sich. Turnierchef Dr. Kaspar Funke und Ablaufmanager Oliver Schulze Brüning gewährten am Dienstagmorgen Einblicke in den Stand der Vorbereitungen – und eben der voraussichtlichen Starterlisten (noch ist der Nennschluss nicht erreicht).

Viele Hochkaräter dabei

Im Springreiten trifft Stevens, der im vergangenen Jahr mit dem selbst gezogenen Oldenburger Wallach Landano in Oldenburg triumphierte und in diesem Sommer überraschend auf Talisman zum deutschen Meistertitel ritt, auf namhafte Konkurrenz. So hat sich unter anderem Maurice Tebbel angesagt, der gerade mit der deutschen Equipe die Bronzemedaille bei der WM in Tryon (USA) gewonnen hat. Zudem laufen laut Funke die Gespräche mit Laura Klaphake, die 24-Jährige aus Steinfeld (Kreis Vechta) gehörte ebenfalls zum deutschen WM-Bronzequartett.

Auch die Ganderkeseerin Sandra Auffarth, die in Tryon in der Vielseitigkeit an den Start gegangen war, wird in Oldenburg im Springparcours dabei sein. Das imposante Teilnehmerfeld komplettieren unter anderem die beiden früheren Sieger aus den Niederlanden, Gerco Schröder und Gerd-Jan Bruggink, der deutsche Vizemeister Guido Klatte junior oder auch Janne Friederike Meyer-Zimmermann und Felix Haßmann. „Da sind viele Hochkaräter dabei. Ich sehe fünf, sechs, sieben Reiter, die zu den Favoriten zählen“, sagt der frühere Parcourschef Hans Sattler.

Auch regionale Reiter und Nachwuchs dabei

Das größte Zugpferd in der Dressur ist indes Ingrid Klimke. Die 50-Jährige aus Münster war bei der WM in Tryon bis zum letzten Sprung in der Vielseitigkeit auf Goldkurs, leistete sich aber am letzten Hindernis noch einen Patzer und gewann schließlich Bronze. In Oldenburg startet sie nun in der Dressur. „Dort ist sie noch besser als im Springen“, sagt Jan-Dirk Gießelmann. Der 25-Jährige ist so etwas wie der Shootingstar in der Szene, gewann in diesem Jahr zum Beispiel den Grand Prix Special in Verden und Falsterbro (Schweden).

Neben den nationalen und internationalen Spitzenreitern rücken die Macher den Nachwuchs in den Fokus, wie etwa durch den Louisdor-Preis, der im Vorjahr neu ins Programm aufgenommen wurde. Auch die regionalen Reiter haben ihren festen Platz bei dem viertägigen Event, am Donnerstagabend findet erneut die Kür der Vereinsmannschaften statt.

Zum fünften Mal ist derweil das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen Agravis Titelsponsor der früheren Oldenburger Pferdetage – ein Ende der Kooperation ist aufgrund der guten Entwicklung nicht in Sicht. „Das Turnier ist längst zu einer Marke geworden“, sagt Agravis-Bereichsleiter Sönke Voss und Turnierchef Funke meint: „Wir sind sehr zufrieden und hoffen auf eine langfristige Zusammenarbeit.“


Programm, Infos und Tickets unter   www.agravis-cup.de 
Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.