• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

In Rastede reiten an sechs Tagen 900 Sportler auf 2500 Pferden

17.07.2019

Rastede Bei solch großen Dimensionen kann man schon einmal durcheinander kommen. „Ich gucke lieber noch mal schnell nach“, sagte Jasper Kools, als sich die Macher des Oldenburger Landesturniers auf der offiziellen Pressekonferenz vor der 71. Auflage der Traditionsveranstaltung im Rasteder Schlosspark (23. bis 28. Juli) nicht ganz einig wurden, wie viele Reiter mit wie vielen Pferden denn nun tatsächlich gemeldet haben. Ein schneller Blick aufs Smartphone, dann die Gewissheit. „Es sind mehr als 900 Reiter mit mehr als 2500 Pferden“, sagte Kools, selbst aktiver Springreiter sowie stellvertretender Vorsitzender des Reiterverbands Oldenburg.

102 Prüfungen

Diese werden den Ort Rastede in der kommenden Woche von Dienstag bis Sonntag erneut in ein Reit-Mekka verwandeln. 102 Prüfungen stehen in diesem Jahr auf dem pickepackevollen Programm, wie gewohnt besticht das Landesturnier durch seine Vielfalt mit Wettbewerben im Springen und der Dressur, in der Vielseitigkeit und im Fahren. „Die Nennungszahlen sind auf konstant hohem Niveau, das ist für uns ein Zeichen, dass das Landesturnier seine Anziehungskraft für die Aktiven in der Region und darüber hinaus bewahrt hat“, betont Turnierleiter Jan-Christoph Egerer. Er verstehe das Turnier als „kulturhistorischen Leuchtturm in der Region“.

Lesen Sie auch:
8 Pferdestärken des Landesturniers

Großveranstaltung In Rastede
8 Pferdestärken des Landesturniers

Sportlicher Höhepunkt wird der Große Preis der Öffentlichen Oldenburg am Sonntag (15.30 Uhr) sein, der mit dem Rekordpreisgeld von 25 000 Euro (auf der Großen Tour werden insgesamt 50 000 Euro ausgezahlt) viele namhafte Springreiter anlockt. Mario Stevens (Deutscher Meister 2018), Guido Klatte Junior (Deutscher Vizemeister 2018), Jan Wernke (Deutscher Vizemeister 2019), Hendrik Sosath (Dritter bei der DM 2019) und Sandra Auffahrt (jeweils Platz drei beim Deutschen Spring-Derby 2018 und 2019) sind nur eine Auswahl der Namen, die das prominente Teilnehmerfeld anführen. „Das Preisgeld ist für ein nationales Turnier, wie wir es sind, eine echte Hausnummer“, sagt Organisationsleiter Torsten Schmidt.

Infos zu den Tickets

Eintrittskarten für das Landesturnier gibt es im Vorverkauf bei Nordwest-Ticket, auch im Internet. Am Dienstag und Mittwoch ist der Eintritt frei, Donnerstag bis Sonntag variieren die Preise. Tageskarten kosten zwischen zehn und 26 Euro, Abendtickets zwischen fünf und acht Euro. Die Turnierkarte kostet 32 Euro.

Weitere Infos und Zeitplan www.oldenburger-landesturnier.de

Spezial zum Landesturnier www.nwzonline.de/landesturnier

Auch in der Dressur gibt es mit Amazonen wie Bernadette Brune, Bianca Kasselmann und Beatrice Buchwald hochklassigen Sport im Viereck zu sehen. Hinzu kommen 13 gemeldete Vierer- und 27 Zweierzüge im Fahren sowie 70 Starter in der L- und A-Vielseitigkeit. „Da kriege ich das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht heraus", sagt Michael George. Der Vorsitzende des Reiterverbands Oldenburg hebt zudem die Bedeutung des Talentförderpreises sowie der Jugendchampionate hervor, die einen Eindruck über die besten Reit-Talente im Oldenburger Land geben werden und die dem Nachwuchs den Auftritt auf großer Bühne ermöglichen.

Kontinuität wichtig

„Wir befinden uns mit dem Landesturnier im achten Jahrzehnt, da sind wir sehr stolz drauf“, sagt Egerer. Auch wenn es darum gehe, sich zwischen Tradition und Moderne immer weiterzuentwickeln, setze man vor allem auch auf Kontinuität, betont der Turnierleiter – und hat dafür noch einen flotten Vergleich parat. „Wir gehen jetzt mit dem Vorstand des Landesturniers in der gleichen Besetzung ins 10. Jahr. Wie viele verschiedene Trainer hatte der Hamburger SV wohl in der Zeit?“ Die Antwort: 15.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.