• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Pferdetage I N Oldenburg: Reitstars lassen Talenten den Vortritt

14.11.2014

Oldenburg Zum Auftakt ließen die Stars den Talenten den Vortritt: Am ersten Turniertag standen zu Beginn des Agravis-Cups – bis zum vorigen Jahre die Internationalen Oldenburger Pferdetage – die Nachwuchsreiter im Blickpunkt und boten den Zuschauern in der großen EWE-Arena bereits hervorragenden Reitsport. Mit einem Top-Ergebnis von 827,5 Punkte sicherte sich Anna Lisa Theile aus Bühren auf ihrem neunjährigen Hengst Florentino in der Dressurprüfung für Junge Reiter (U 23) im Prix St. Georges den ersten Platz vor Sophia Funke (Cappeln) auf Louisiana.

„Es ist wirklich erstaunlich, welch’ gute Leistungen die jungen Reiter und Reiterinnen hier heute gezeigt haben“, so Richter Klaus Gosch, „mit einer Wertung von mehr als 70 Prozent ist das allerhand. Dabei können sie sonst noch mehr, doch eine solch große Halle sind die Pferde nicht gewöhnt.“ Für den Veranstalter Dr. Kaspar Funke hatte Gosch zudem noch ein Lob parat: „Es ist längst nicht überall üblich, dass die jungen Reiter bei solch einem hochkarätigen Turnier die Möglichkeit erhalten, in Dressur und Springen ihre Prüfungen abzulegen.“

Nur wenig mehr als zwei Sekunden fehlten dem zwölfjährigen Piet Menke (Hankhausen) für den Sieg in der Springprüfung Klasse M für Nachwuchsreiter. Hinter Chiara Mayer (Vechta), die den 335 Meter langen Springparcours auf Champion de Cord ohne Fehler in 46,34 Sekunden bewältige, kam der jüngste Reiter des Turniers auf Cesha ebenfalls fehlerfrei in 48,60 Sekunden ins Ziel. „Ich muss eben auch mit Kleinigkeiten zufrieden sein“, so Menke, „auch wenn ich schon so oft Zweiter geworden bin. Ich war eben zu langsam.“

An diesem Freitag nimmt der Agravis-Cup richtig Fahrt auf. Die ersten Teilnehmer in den internationalen Springprüfungen müssen bereits um 8 Uhr in den Parcours. Mit der Springprüfung Klasse S, dem Preis der Nordwest-Zeitung, steht um 9 Uhr der erste Höhepunkt auf dem Programm. Die Dressurfans dürfen sich ab 12.45 Uhr auf das Aufeinandertreffen der Weltmeisterin in der Team-Dressur Kristina Sprehe, die mit ihrem Erfolgshengst Desperados antritt, und der Grande Dame des deutschen Dressursports Isabelle Werth freuen. Ebenso wie am Sonnabend (11.15 Uhr) geht es für die Teilnehmer im Grand Prix um Weltranglistenpunkte.

Wie in den Jahren zuvor wird an diesem Freitag ab 18 Uhr wieder das Mannschaftsfieber ausbrechen: Die Dressurprüfung der Klasse A – Kür für die Vereinsmannschaften der Region – wird für voll besetzte Tribünenränge und lautstarke Unterstützung der Quartette sorgen. Die beiden Sieger aus dem Vorjahr, RV Höven (sportlicher Sieger) und der Ammerländer RC (Gewinner der Lautstärkewertung des Publikums), haben für dieses Jahr nicht gemeldet. Zwölf Mannschaften werden in dem Wettbewerb, in dem es um Teamgeist und Ausdrucksstärke geht, mit tollen Küren und mitreißender Musik um den Sieg reiten.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.