• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Rohde meistert alle Hindernisse

25.07.2015

Rastede An den ersten drei Tagen waren die Teilnehmer des Oldenburger Landesturniers ausschließlich Sonnenschein gewohnt. Am Freitagabend, bei der dritten Prüfung der Großen Tour, einem Zwei-Sterne-S-Springen mit Stechen, setzte das erste Mal stärkerer Regen über dem Rasteder Schlosspark ein.

Unter Flutlicht, weil der Wettbewerb erst um 20 statt wie geplant um 19 Uhr begann, und vor vollen Zuschauerrängen ließen sich Reiter und Pferde trotz rutschiger werdendem Geläuf kaum aus dem Rhythmus bringen. Weser-Ems-Meister Hartwig Rohde vom RUFV Lastrup gewann auf Havinga’s Amando nach einem fehlerlosen Ritt in 37,34 Sekunden und verwies Frederick Troschke (RuFV Hagen St. Martinus) mit Charis (38,38) und Hendrik Dowe (ZRFV Heiden) mit Con Touch (38,91) auf die Plätze zwei und drei. Troschke hatte am Dienstag überraschend das Eröffnungsspringen gewonnen und bestätigte seine gute Form.

Parcoursbauer Hans Sattler (Hatten) hatte für den Umlauf zwölf Hindernisse mit 15 Sprüngen aufgebaut, für die Reiter und Pferd 75 Sekunden Zeit bekamen. Von den 30 Startern schafften es mit einem fehlerlosen Ritt nur acht Paare in das anschließende Stechen. In diesem stellte Sattler auf einer Bahnlänge von 290 Metern acht Hindernisse auf – Geschwindigkeit war nun gefragt. Rohde wagte viel und wurde dafür mit dem ersten Platz belohnt.

Auffarth im Finale des Championats

Die Ganderkeseerin Sandra Auffarth hat sich am Freitag mit ihrem siebenjährigen Hannoveraner Landlord für das Finale im Rasteder Championat der Springpferde qualifiziert. Nach einem dritten Platz in der 1. Qualifikation am Donnerstag erreichte die Vielseitigkeits-Doppelweltmeisterin am Freitag in der 2. Qualifikation Rang zwei. Damit startet die 28-Jährige an diesem Sonnabend (16 Uhr) erneut in Rastede.

An diesem finalen Wochenende folgen weitere Höhepunkte. Erstmals findet der Große Preis am Sonnabendabend (18.15 Uhr) statt. In den vergangenen Jahren hatte die Drei-Sterne-Springprüfung mit Stechen stets den Abschluss des Sonntages gebildet, doch der letzte Turniertag steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Nachwuchses und der Oldenburger Meister.

So sucht das Jugendchampionat seinen Sieger in der abschließenden Stilspringprüfung der Klasse A** um 14 Uhr. Der Talentförderpreis wird mit einer Dressurreiterprüfung der Klasse L*-Tr. entschieden (11.50 Uhr).

In der Dressur steigt mit der Drei-Sterne-S-Prüfung am Sonntag um 15.40 Uhr das Finale der Großen Tour.

Eine Zwei-Sterne-Springprüfung bildet am Sonntag (16.15 Uhr) das Finale der Oldenburger Landesmeister. Dieses endet mit den Siegerehrungen der Oldenburger Landesmeister (17.45 Uhr).

Kleine Sorgenfalten lösten bei den Verantwortlichen am Freitag die Warnungen des Wetterdienstes vor Sturmböen und Starkregen für diesen Sonnabend aus. Man diskutiere über mögliche Alternativen, sagte Organisationschef Torsten Schmidt, und werde bei Verzögerungen einen „Plan B“ parat haben.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.