• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Springreiter aus Region rücken in den Fokus

09.06.2017

Balve /Oldenburg Weltklasse in der Dressur, B-Kader beim Springen: Die deutsche Meisterschaft an diesem Wochenende in Balve wird zu einem Turnier der Gegensätze. In der Dressur sind am Samstag und Sonntag die Nummer eins und die Nummer drei der Weltrangliste am Start. Anders sieht es bei den Springreitern aus. Die derzeit erfolgreichsten Deutschen fahren nicht zu den nationalen Titelkämpfen, sondern an die Côte d’Azur.

Ludger Beerbaum, Christian Ahlmann, Marcus Ehning und Daniel Deußer starten in Cannes bei der Global Champions Tour. Die sechste Station der Millionen-Serie lockt die in der Weltrangliste weit vorn liegenden Springreiter nach Frankreich.

In den Dressurprüfungen in Balve geht es nicht nur um die Titel im Grand Prix Special und in der Kür, sondern auch um die Tickets für die Europameisterschaft. „Die Meisterschaft ist als erste Sichtung wichtig“, sagte Bundestrainerin Monica Theodorescu. Die zweite ist beim CHIO in Aachen im Juli.

Topfavoritin der DM ist die Weltranglisten-Erste Isabell Werth (Rheinberg), die allerdings auf ihr bestes Pferd verzichten muss. Weihegold leidet an einer Infektion. Sie startet in Balve nun mit Emilio. „Das ist unheimlich schade, und klar bin ich traurig, dass ich Weihegold nicht in Balve reiten kann, aber auf der anderen Seite bin ich auch froh, dass es sich nur um eine harmlose Phlegmone handelt“, sagte Werth in einer Mitteilung des Verbandes FN.

Nicht am Start ist die zweimalige Doppel-Meisterin Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage), weil ihr Hengst Desperados verletzt ist. Die letztjährige Kür-Siegerin Dorothee Schneider (Framersheim) muss auf Showtime verzichten. Beide Pferde fallen für die EM Ende August aus.

Bei den Springreitern ist das Teilnehmerfeld weniger prominent besetzt. Aus dem A-Kader haben sich nur drei von sieben Reitern angemeldet, so dass die Mitglieder des B-Kaders im Blickpunkt stehen. Gleichwohl sind etliche starke Reiter aus der Region im Sauerland am Start. Angeführt wird die Reihe von Mario Stevens (Molbergen), Marco Kutscher (Bad Essen), Guido Klatte (Lastrup), Joachim Heyer (Cloppenburg), Rolf Moormann (Ahlhorn), Gilbert Böckmann (Lastrup), Laura Klaphake (Steinfeld) und Jan Sprehe (Falkenberg).

Jan Wernke aus Holdorf konnte seine Klasse bereits im Eröffnungsspringen am Donnerstag unter Beweis stellen. Wernke blieb im Sattel der westfälischen Stute Cab in 56,73 Sekunden fehlerfrei und wurde Dritter.

Es siegte Jörg Oppermann (Gückingen) mit Miss Michael’s (55,12). Zweiter wurde Vielseitigkeits-Olympiasieger Michael Jung (Horb) mit Sportsmann (56,69).

Otto-Ulrich Bals Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.