• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

Pferdesport: Traditions-Renntag prominent besetzt wie nie zuvor

03.06.2010

RASTEDE Die Reitsport-Fachwelt blickt an diesem Wochenende gespannt auf das Ammerland: Mit einem Teilnehmerfeld, das bundesweit seinesgleichen sucht, startet an diesem Sonntag der traditionelle Renntag im Schlosspark Rastede.

Dass die Rennen so namhaft besetzt sind, liegt auch daran, dass das renommierte Baden-Badener Frühjahrsturnier in diesem Jahr ausgefallen ist. Dieter Baguß, Vereinsvorsitzender des Veranstalters Oldenburger Landesrennverein, stört das natürlich herzlich wenig. „Wir freuen uns, den Zuschauern in Rastede eine so starke Besetzung wie nie zuvor bieten zu können“, sagt Baguß stolz.

Bereits in den fünf Trabrennen gehen so prominente Könner wie Manfred Walter aus Hamburg und der siegverwöhnte Niederländer Dr. Sjoerd Gallien an den Start. Beide werden jeweils an drei Fahrten teilnehmen.

Im Trabreiten wird die überaus erfolgreiche Amazone Antje Richter ebenso im Sattel sitzen wie Susanne Koch. Beide gelten als feste Größen in ihrer Disziplin.

Die Sensation aber gibt es in den beiden Vollblutflachrennen. Hier hat der amtierende Weltmeister der Amateur-Rennreiter, Marian Falk Weißmeier, sein Kommen angekündigt. Im Alter von gerade einmal 16 Jahren gelang ihm 2009 das Kunststück, die internationale Meisterschaft der Fegentri sowohl über Hindernisse als auch auf der Flachen zu erringen.

Ebenfalls am Start ist der mehrfache Champion der Galoppertrainer, Christian Freiherr von der Recke aus Weilerswist bei Köln. Er darf sich in beiden Galopprennen gute Siegchancen mit Elle Desert und Patek ausrechnen.

Aus der Nähe von Verden kommt die amtierende Championesse der Hindernistrainer, Elfie Schnakenberg, mit zwei Pferden des berühmten Stalles Steintor von Otto-Werner Seiler aus Hannover. Im Meilenrennen will die Magdeburger Stute Palm Leaf, die in Rastede bei zwei Starts noch ungeschlagen ist, unter ihrer Reiterin Susanne Rose den Vorjahreserfolg wiederholen. In den beiden Reitpferderennen sind viele bekannte Gesichter dabei, so vor allem die Pferde des Stalles Korbus aus Hannover und des Stalles Wachtmann aus Buchholz in der Nordheide.

Der Renntag beginnt um 13.15 Uhr mit einem Ponyrennen. Die letzte Entscheidung soll gegen 18.30 Uhr fallen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.