• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Pferdesport

600 Gäste trauern um Winkler

25.07.2018

Warendorf 600 Trauergäste haben Reiter-Legende Hans Günter Winkler am Dienstag in Warendorf einen bewegenden Abschied bereitet. Hochrangige Vertreter des Sports sowie Freunde und Wegbegleiter erwiesen dem erfolgreichsten Springreiter der Olympia-Geschichte bei der Trauerfeier in dessen Heimatstadt die letzte Ehre.

„Mit Hans Günter Winkler ist eines der ganz großen Sportidole von uns gegangen. Er hat – wie die Fußball-Weltmeister von 1954 – vielen Menschen der jungen Bundesrepublik einen Teil ihres Selbstbewusstseins wiedergegeben“, sagte Präsident Alfons Hörmann vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bei seiner Rede.

Winkler war am 9. Juli im Alter von 91 Jahren nach einem plötzlichen Herzstillstand verstorben. Fünfmal gewann „HGW“ bei Olympischen Spielen Gold, unvergessen blieb sein Goldritt mit Verletzung auf der Wunderstute Halla 1956 in Stockholm.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.