• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 42 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Rund 800 Menschen verlassen Wohnungen – Evakuierung gestartet

NWZonline.de Pflanzomat

Pflanztipp: Kaiserkronen vertreiben Wühlmäuse

01.03.2014

Spätestens beim Pflanzen der Zwiebeln, aber auch wenn man sich über blühende Exemplare beugt, bemerkt man den durchdringenden Geruch der Kaiserkronen nach Knoblauch und Moschus, der von den meisten Menschen als unangenehm wahrgenommen wird. Aber auch viele Tiere reagieren auf diesen Duft mit Abneigung. Aus diesem Grund werden Kaiserkronen überall dort angepflanzt, wo die geruchsempfindlichen Wühlmäuse ihr Unwesen treiben. Diese Nagetiere machen um Kaiserkronen meist einen großen Bogen, so dass sich die Pflanzen auch ausgezeichnet als Schutzpflanzen gebrauchen lassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Gartensorten blühen einige Wochen vom April bis weit in den Mai hinein. Am besten pflanzt man Kaiserkronen an Stellen, wo anschließend das verdorrende Laub durch andere, später wachsende Pflanzen verdeckt wird, wie inmitten des Sommerblumen- oder Staudenbeetes und vor und zwischen Sträuchern und Laubbäumen. Erwünscht ist im Frühjahr ein sonniger bis kurzzeitig beschatteter Standort mit einem nahrhaft humosen, leicht lehmigen Boden, der allerdings nicht staunass sein darf.

Wichtig für eine jährliche Wiederblüte ist es, neben der Versorgung im Frühjahr mit reifem Kompost oder organischem Volldünger, jede Störung der verblühten Pflanzen zu vermeiden. Ein Abschneiden der Blüte oder des grünen Krautes, bevor das Laub von alleine verwelkt ist, beantwortet die Kaiserkrone garantiert mit einem Aussetzen der Blüte im nächsten Jahr. Kaiserkronen sollten am besten jahrelang in Ruhe gelassen werden. Sie entwickeln sich dann zu prächtigen Beständen.

Lade
Pflanz-O-Mat
...