• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Plus PLUS Ammerland

Finanzielle Folgen Nicht Absehbar: Virus bremst Planaufstellung für Wiefelstede aus

11.05.2020

Wiefelstede Jetzt bremst die Coronakrise auch noch die Aufstellung eines neuen Flächennutzungsplanes für die Gemeinde Wiefelstede aus. Eigentlich wollte der Bau-und Umweltausschuss in der vergangenen Woche darüber entscheiden, ob für die Gemeinde ein neuer Flächennutzungsplan erstellt wird oder nicht. Die SPD hatte einen entsprechenden Antrag eingebracht. Begründung: „Der derzeit gültige F-Plan der Gemeinde Wiefelstede ist inzwischen rund 30 Jahre alt und wurde bereits mehr als 140 Änderungen unterzogen“, heißt in dem Schreiben der Ratsfraktion.

SPD ruderte zurück

Doch mit einem neuen Flächennutzungsplan für Wiefelstede wird es erst einmal nichts. Die SPD ruderte zurück. Grund: das grassierende Coronavirus. „Wir beantragen, dass wir den Antrag erst einmal ruhen lassen“, sagte SPD-Ratsherr Dirk Schröder in der Sitzung. Man wisse derzeit nicht, welche finanziellen Belastungen im Zuge der Coronakrise auf die Gemeinde zukommen werden. Es sei fraglich, ob die Gemeinde dann noch die Ausarbeitung eines neuen Flächennutzungsplanes finanziell schultern könne, so Schröder weiter. Man müsse die finanziellen Belastungen abwarten. „Wir sind von der wirtschaftlichen Entwicklung überholt worden“, stellte Dirk Schröder fest.

Etwas verärgert reagierte die Grünen-Ratsfrau Cornelia Kuck: Die Sitzung sei extra für den SPD-Antrag angesetzt worden. „Die hätten wir uns sparen können.“ Ausschussvorsitzender Jens Nacke (CDU) merkte an, dass es richtig sei, das Vorhaben erst mal auf Eis zu legen. Aber: „Wir hätten uns gewünscht, dahingehend früher einen Hinweis zu bekommen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hartmut Bruns (FDP) und Enno Kruse (UWG) gaben zu Protokoll, dass sie dem SPD-Antrag nicht zugestimmt hätten. Fraglich sei, die Gemeinde überhaupt einen neuen Plan aufstellen müsse, sagten sie.

Jens Schopp Redakteur / Redaktion Rastede/Wiefelstede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2621
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.