• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Ärzteversorgung Gesichert: Sie sind die Nachfolgerinnen in der Neerstedter Praxis

09.06.2020

Neerstedt Zwei Frauen sorgen dafür, dass die Ärzteversorgung in der Gemeinde Dötlingen gesichert ist: Dr. med. Silke Schumann-Binarsch und Dr. med. Christina Hundhausen übernehmen ab 1. Oktober die Praxis der „Landärzte Dötlingen“ in Neerstedt. Dieser Name wird allerdings bis dahin Geschichte sein: Die beiden Medizinerinnen werden die Räumlichkeiten unter neuem Namen eröffnen. Auf Einladung des Vermieters Dierk Garms haben sich die Nachfolgerinnen am Montag während eines Pressetermins vorgestellt – und ihre Pläne.

Übergangslösung

„Ab 1. Juli wird renoviert“, kündigt Hundhausen an. Mit „Hardware, Software und Möbeln“ würden die Räume komplett neu eingerichtet. „Ich denke, dass wir einen Großteil der Mitarbeiter übernehmen werden. Die Gespräche laufen noch“, ergänzt die 46-Jährige. Dass die Gemeindeschwester ihre Arbeit bis Oktober nahtlos weiterführen kann, dafür sei bereits gesorgt. In Absprache mit der Kassenärztlichen Vereinigung sei sie übergangsweise in Oldenburg angestellt. Dort arbeitet Hundhausen zurzeit noch in der Hausarztpraxis Krusenbusch. Die Medizinerin werde gemeinsam mit der Gemeindeschwester die Hausbesuchspatienten „abklappern“ – damit behalte die Schwester die Berechtigung, die Patienten weiterhin zu behandeln. „Ich denke, damit werden die drei Monate ganz gut überbrückt“, findet die Ärztin.

17 Jahre hatte Hundhausen als Sanitätsoffizierin bei der Bundeswehr gearbeitet, bevor sie sich für zehn Jahre in der Stadt Oldenburg niedergelassen hat. Die Fachärztin für Allgemeinmedizin, Akupunktur, Chirotherapie, Ernährungsmedizin und Palliativmedizin lebt seit zehn Jahren in der Gemeinde Hatten. Für die Neerstedter Praxis hatte sie mehrere Jahre Palliativpatienten versorgt – sie war für das Palliativwerk Oldenburg tätig und leitet seit mehreren Jahren den Palliativstützpunkt Landkreis Oldenburg und Delmenhorst in Ganderkesee. Letztere Funktion wird sie weiterhin wahrnehmen. Durch ihre Arbeit in Neerstedt knüpfte sie Kontakte mit der Geest-Apotheke und dem Pflegedienst Bellersen und Lohmann. Dadurch erfuhr sie, dass die Praxis frei wird.

Hundhausen holte sich Schumann-Binarsch, die sie durch die Arbeit kennt, ins Boot. Der 45-jährigen Bremerin kam es gelegen: „Ich wollte eine berufliche Veränderung.“ Auch sei für sie klar gewesen, dass sie sich als Hausärztin niederlassen möchte.

Klinik aufgebaut

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Fachärztin für Innere Medizin und Palliativmedizin hatte im Klinikum Delmenhorst gearbeitet, bevor sie 2008 ans Klinikum Oldenburg gewechselt ist. Acht Jahre arbeitete sie dort in der Onkologie. 2016 baute sie dort schließlich die Klinik für Palliativmedizin auf.

Aus privaten Gründen beschlossen Dr. Manfred Schwarz und Dr. Ansgar Schmidek, die Gemeinschaftspraxis am „Heuberge“ zum 30. Juni zu schließen. Im Februar wurde schließlich bekannt, dass eine Nachfolge gefunden wurde. 1984 hatte Dr. Schwarz die bestehende Arztpraxis von dem verstorbenen Dr. Gerhard Hübner übernommen.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.