• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Corona-Ausbruch In Wildeshausen: 917 Menschen unter Quarantäne

29.06.2020

Wildeshausen /Landkreis Ein einsamer Mann in orangener Sicherheitsweste in der Anmeldung, nur vier Räder in den endlosen Ständern hinter dem Werkszaun und ein kurzer Aushang: „Wegen Umbaumaßnahmen bleibt unser Werksverkauf bis auf weiteres geschlossen“: So sieht es am Sonntagmittag bei Geestland Putenspezialitäten an der Düngstruper Straße in Wildeshausen aus. Die Putenschlachterei, wo sonst in der sommerlichen Grillsaison eine Schicht nach der nächsten gefahren wird, liegt still. Dass der Corona-Ausbruch der Grund ist: Darauf findet sich keinerlei Hinweis.

Besuch untersagt

„Wir unternehmen alles, damit ein Besuch bei uns zu einem Erlebnis wird, das Sie noch lange in Erinnerung behalten werden.“ So wirbt der Campingpark Lüneburger Heide in Heber um Besucher. Für Interessierte aus dem Landkreis Oldenburg gilt das nicht: Sie müssen draußen bleiben.

Obwohl im Zusammenhang mit den stark gestiegenen Corona-Infektionen rund um den Schlachtbetrieb Geestland bisher kein regionaler Lockdown oder andere Beschränkungen angeordnet wurden, verweigert der Campingpark, auf halber Strecke zwischen Schneverdingen und Bispingen gelegen, Urlaubern aus dem Landkreis Oldenburg – ebenso wie aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh in Nordrhein-Westfalen – den Aufenthalt. Ein Mitarbeiter des Parks bestätigte dies am Sonnabend auf Nachfrage der NWZ: Es habe eine entsprechende Anweisung der Geschäftsführung gegeben, sagte er.

Angesichts von 46 positiven Fälle einer Covid-19- Infektion unter den Mitarbeitern des Schlachthofes hatte der Landkreis keine andere Chance mehr gesehen, den Coronaausbruch doch noch eindämmen zu können. Zumindest bisher ist das offenkundig noch gelungen. Bis Sonntagmittag stieg die Gesamtzahl der Infektionen im Landkreis lediglich um eine auf nunmehr 47 an, wie der Landkreis am Sonntagabend mitteilte. Mitentscheidend für den weiteren Verlauf wird sein, was die Testergebnisse in dieser Woche erbringen, unter anderem in allen Altenheimen der Stadt Wildeshausen und der Gemeinde Großenkneten.

Mit der Spätschicht am Freitagabend musste Geestland den Betrieb vorläufig einstellen – zunächst für zwei Wochen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Geestland sowie deren erste Kontaktpersonen sind bis 10. Juli in häusliche Quarantäne versetzt worden. „Es ist diesen Personen in dieser Zeit untersagt, ihre Unterkünfte oder sonstige Wohnstätten ohne ausdrückliche Zustimmung des Gesundheitsamtes zu verlassen“, heißt es in der seitenlangen Verordnung des Landkreises zur „Absonderung in sogenannte häusliche Quarantäne“. Sie dürfen auch keinen Besuch empfangen.

917 Menschen sind allein im Landkreis Oldenburg wegen des Corona-Ausbruchs bei Geestland in Quarantäne. Neben dem Schwerpunkt Wildeshausen, gefolgt von der Gemeinde Großenkneten, sind auch andere Kreiskommunen betroffen.

1183 Tests auf das Covid-19- Virus hatte es in der vergangenen Woche bei Geestland gegeben. 46 fielen davon positiv aus. Unter den Infizierten leben 24 Personen im Landkreis Oldenburg. Die anderen verteilen sich über Nachbarlandkreise und -städte. Hier laufen ebenfalls Quarantäne-Maßnahmen mit weiteren hunderten Betroffenen.

Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen im Landkreis Oldenburg beträgt aktuell 293 bestätigte Fälle (inklusive genesener und verstorbener Personen). Bei den aktuell 47 Erkrankten handelt es sich um Personen aus Wildeshausen (29) und der Gemeinde Großenkneten (15) sowie der Samtgemeinde Harpstedt (3).

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.