• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Renovierungen In Corona-Krise: Wildeshauser Fitnesscenter schaffen Anreize für Kunden

28.04.2020

Wildeshausen Selbstgedrehte Trainingsvideos für zuhause – sei es über die Homepage, den eigenen Youtube-Kanal und/oder Facebook – bieten die Wildeshauser Fitnesscenter ihren Mitgliedern. Auch das Anhängen der während der Schließung verloren gegangenen Trainingszeit ist meist Standard. Was aber tun die Sportanbieter noch, um ihre Mitglieder zu halten? Ein Überblick:

Wellness- und Fitnesscenter Auszeit

Um seinen Mitgliedern das Bleiben schmackhaft zu machen, hat das Wellness- und Fitnesscenter Auszeit an der Krandelstraße ihnen nach der Schließung am 17. März neben den zuvor genannten Dienstleistungen weitere Entschädigungen angeboten: Nach der Wiedereröffnung gibt es neben einer kostenlosen Getränke-Flatrate über den gleichen Zeitraum wie die Dauer der Schließung einen vierwöchigen Trainingsgutschein zum Verschenken. Sollte die beschenkte Person danach Mitglied werden, gibt es 30 Euro Guthaben für den Schenker und das Neu-Mitglied muss keine Aufnahmegebühr bezahlen. „Viele haben aber schon geschrieben, dass sie auf die Entschädigung verzichten wollen“, sagt Geschäftsführer Marcell Görke.

Muss die Auszeit über den 15. Mai hinaus geschlossen bleiben, können sie den ausgefallenen Monat zudem doppelt ans Ende Ihrer Mitgliedschaft anhängen, eine Ruhezeit bis zum Ende der Schließung einlegen oder sich den Mai-Beitrag für den Winter gutschreiben lassen.

Um die Zeit der Schließung sinnvoll zu nutzen, habe man die jährlichen Revisionsmaßnahmen vorgezogen. 14 Tage lang wurde renoviert und gereinigt sowie die Küche umgebaut und erweitert, so Görke.

Fitnesscenter Wildeshausen

Auch das Fitnesscenter Wildeshausen an der Daimlerstraße macht noch das Beste aus der aktuellen Situation. Die Mitarbeiter arbeiten zurzeit als Bauhelfer, Putzkräfte und Gärtner, um das Fitnesscenter, an das zurzeit weitere 250 Quadratmeter angebaut werden, auf Vordermann zu bringen. Es wird frisch gestrichen, die bestehende Trainingsfläche und der Kursraum bekommen einen neuen Bodenbelag, die Umkleiden neue Sitzbänke sowie Schränke und auch neue Trainingsgeräte werden angeschafft, so Geschäftsführer Dayne Conrad.

Zur Unterstützung des Heimtrainings habe man einzelnen Mitgliedern auf Nachfrage in Einzelfällen sogar Trainingsutensilien ausgeliehen, sagt Conrad. Zudem gebe es mit der eGym-App die Möglichkeit, sein Heimtraining zu erfassen.

Fitnesscenter Gym 80

Auch das Fitnesscenter Gym 80, das an der Straße am Luftschiffhafen liegt, nutzt die Zeit für Renovierungsarbeiten. So sei im Fitnessbereich bereits ein neuer Fußboden verlegt, ein neuer Beratungsraum geschaffen und die Geräte neu gepolstert worden, so Inhaberin Jana Sauck. Außerdem werde eine intensive Grundreinigung und Desinfektion aller Räume und Geräte vorgenommen.

„Für die Zeit ,danach’ sind viele Specials und Aktionen geplant, um 10 000 Mal ,Danke’ zu sagen für das Verständnis, die Solidarität und die vielen aufmunternden Worte, die uns täglich erreichen“, sagt Sauck.

EMS Personal Training

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei EMS Personal Training an der Wilhelmshöhe handelt es sich um einen Sonderfall. Da die Inhaberinnen Sabine Stritter und Stefanie Hilger in ihrem Studio mit elektronischer Stimulation arbeiten, können ihre Videos für zuhause das übliche Training nicht eins zu eins ersetzen. Außerdem können die beiden selbstständigen Frauen ihren Kunden nicht das Angebot machen, ausgefallenes Training „hinten dran zu hängen“, wie Stritter erklärt: „Das liegt daran, dass wir personell aufwendiges Einzeltraining machen.“ Dadurch habe man keine Zeit, nach der Corona-Krise zusätzliche Kunden zu bedienen. Zum Ausgleich wolle man ab Mai erst einmal keine Mitgliedsbeiträge mehr einziehen.

Die Hoffnung, aufgrund von maximal zwei Kunden auf 160 Quadratmetern bald wieder öffnen zu dürfen, habe sich dagegen zerschlagen, so Stritter. Auf Nachfrage beim Ordnungsamt mit Hinweis auf die Wiedereröffnung der Friseure gab es einen negativen Bescheid, da alle Sportanlagen geschlossen seien und keine Ausnahmen gemacht werden könnten.

Florian Mielke Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2465
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.