• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region

Großeinsatz in Oldenburg: Zwei Mitarbeitern wird bei Beladevorgang übel

19.06.2021

Oldenburg Bei einem nächtlichen Beladevorgang bei der Firma DB Schenker an der Holler Landstraße in Oldenburg ist es in der Nacht zu Freitag zum Einsatz eines Krankenwagens und der Feuerwehr gekommen. Die Polizei teilt auf Nachfrage mit, dass zwei Mitarbeitern übel geworden sei. Sie klagten zudem über Atemwegsreizungen.

Den betroffenen Mitarbeitern geht es nach Unternehmensangaben wieder gut. Sie waren in ein Krankenhaus eingeliefert worden, sind mittlerweile aber wieder entlassen, wie auch die Feuerwehr bestätigt.

Sehen Sie ein Video von der Einsatzstelle.

Das Portal NonstopNews berichtet von einem unbekannten Stoff und üblem Geruch, der beim Öffnen eines Containers ausgetreten sei. Wie Feuerwehrsprecher André Heitkamp mitteilt, ist die Rettungsleitstelle um 2.39 Uhr alarmiert worden. Diese habe wiederum die Feuerwehr, die mit 60 Mann am Einsatz beteiligt war, mit der Meldung „Gefahrguteinsatz“ alarmiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor Ort waren die Freiwillige Feuerwehr Ohmstede sowie die Freiwillige Feuerwehr Haarentor mit auf Gefahrgut spezialisierten Fahrzeugen. Ein Trupp mit Chemikalienschutzanzügen wurde in den betroffenen Bereich geschickt, um Messungen durchzuführen. Dabei konnte keine Schadstoffbelastung festgestellt werden, so Heitkamp weiter. Eine aufwendige Recherche zum Container habe ebenfalls zu keinem Ergebnis geführt. Gegen 8 Uhr sei der Einsatz beendet gewesen.

Wie Polizei-Pressesprecher Jens Rodiek mitteilt, gebe es auch keine Hinweise, dass DB Schenker grob fahrlässig gehandelt hätte. Daher stufte die Polizei den Vorfall als Arbeitsunfall ein und übergab ihn an das Gewerbeaufsichtsamt.

Irmela Herold Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2152
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Weitere exklusive Plus-Artikel

Oldenburg

Guter Rat von Rentenversicherung Oldenburg-Bremen
Die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen Grundrente

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen  Grundrente
Cloppenburg

NWZ-Talk zur Cloppenburger Bürgermeisterwahl
Priester wünscht sich Bürgerbeteiligung

Priester wünscht sich Bürgerbeteiligung
Tokio

Olympia-Kolumne
In Tokio ist die Zeit der Halben gekommen

In Tokio ist die Zeit der Halben gekommen
Oldenburg

Guter Rat von Rentenversicherung Oldenburg-Bremen
Die wichtigsten Fragen zu der neuen Grundrente

Die wichtigsten Fragen zu der neuen  Grundrente
Bad Zwischenahn/Oldenburg

Oldenburgerin an Bahnhof stehengelassen
Für Rollstuhlfahrerin macht die Bahn nicht mobil

Für Rollstuhlfahrerin macht die Bahn nicht mobil
Bremen

Bremer SV in Quarantäne – PokALSpiel gegen Bayern münchen abgesagt
So geht es nach Corona-Fällen beim Oberligisten weiter

So geht es nach Corona-Fällen beim Oberligisten weiter
Sande

SPD setzt beim „Sander Wäldchen“ weiter auf Dialog
„Wohnen und Natur – beides ist in Sande möglich“

„Wohnen und Natur –  beides ist in Sande möglich“
Bad Zwischenahn

Fußball-Kreisliga
Geveshausen will sein Team entwickeln

Geveshausen will sein Team entwickeln
Friesoythe

Neubau Am St.-Marien-Hospital Friesoythe
Die Baugenehmigung ist da

Die Baugenehmigung ist da
Westerstede

Mega-Projekt bleibt bestehen
Ammerland-Klinik wartet weiter auf den Millionen-Zuschuss

Ammerland-Klinik wartet weiter auf den Millionen-Zuschuss
Oldenburg

Klappstuhltage Oldenburg
Ungewöhnliche Kulisse trifft auf DJs und Street Food

Ungewöhnliche Kulisse trifft auf DJs und Street Food
Aurich

Nachruf auf Enercon-Gründer Aloys Wobben
Aus der Garage zum Weltunternehmen

Aus der Garage zum Weltunternehmen
Wiefelstede

Wiefelstede: Neue Sitzgelegenheiten auf dem Bolzplatz
Schiffsbänke jetzt Schulmobiliar in Wiefelstede

Schiffsbänke jetzt Schulmobiliar in Wiefelstede
Oldenburg

Nadorster Meile in Oldenburg
Musik, Kunst und Auftritte entlang der gesamten Straße

Musik, Kunst und Auftritte entlang der gesamten Straße

Interview mit Polizeipräsident Kühme
Großeinsatz über mehrere Wochen vorbereitet

Großeinsatz über mehrere Wochen vorbereitet

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.