• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus

Von Böschungshobel und Papst-Karten

12.04.2019

Augustfehn Kennen Sie einen Böschungshobel? Nein? Dann geht es Ihnen nicht anders als Peter Janßen, der am 1. April 1971 bei der Deutschen Bundesbahn seine Ausbildung als sogenannter Jungwerker in Augustfehn begann. Sein erster Arbeitsauftrag: die Hecke scheren und die Böschung am Bahngelände schneiden und dazu den Böschungshobel benutzen. Der sollte jedoch ganz in der Nähe bei der Firma bei Carl Hinrichs repariert worden sein.

Doris Grove-Mittwede
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2605
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.