• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus

„easyJet“ will sich bei Schüler entschuldigen

23.03.2019

Cloppenburg Die Fluggesellschaft „easyJet“ wird sich in aller Form bei dem Cloppenburger Schüler Hunar Haydar entschuldigen. Das kündigte eine Firmensprecherin am Freitag gegenüber der NWZ an. Wie berichtet, hatte der – aus dem Irak stammende – Haydar bereits am 24. Februar kurz vor dem Abflug ein Flugzeug wieder verlassen müssen, das den volljährigen jungen Mann und dessen Mitschüler vom Beruflichen Gymnasium an den BBS Technik Cloppenburg von Amsterdam zu einer Studienfahrt ins schottische Edinburgh bringen sollte. Mit dem Hinweis, das „so“ ausgestellte Visum reiche für die Einreise nicht aus, habe der Asylbewerber seinen Koffer aus dem Handgepäckfach nehmen und anschließend allein die Heimreise mit dem Zug nach Cloppenburg antreten müssen. Die Schule machte den Vorfall am 15. März öffentlich.

Carsten Mensing
Cloppenburg
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2801
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel