• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Festnahme im Fall Lübcke  – Spuren ins rechte  Milieu?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Regierungspräsident In Kassel Erschossen
Festnahme im Fall Lübcke – Spuren ins rechte Milieu?

NWZonline.de Plus

In NS-Zeit auch Patienten aus Garrel in Wehnen ermordet

25.05.2019

Garrel Anton Otten war 43 oder 44 Jahre alt, als er in der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen ermordet worden ist. Das Schicksal des Tweelers, der 1901 geboren wurde, war lange Zeit ungewiss. Nur die Vermutung gab es, dass ihr Onkel nach Wehnen gebracht worden sei, erzählt die Falkenbergerin Maria Blömer. In den 50er Jahren habe ihr Vater nochmals versucht herauszubekommen, was mit seinem Bruder geschehen ist. Erfolglos, berichtet Maria Blömer. Klarheit brachte jetzt ein Besuch in der Gedenkstätte Wehnen mit dem Garreler Heimatverein.

Reiner Kramer
stv. Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2901
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel