• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus

Nur ein Tropfen auf dem heißen Ast

11.07.2019

Neuvrees /Vrees Es staubt. Nicht nur ein bisschen, sondern schon ziemlich ordentlich. Wenn Johannes Dierkes mit seinem Forstauto durch den Eleonorenwald fährt, weht der Staub immer noch hoch. Für den Revierförster ein ganz klares Indiz dafür, dass es dem Wald immer noch nach Wasser dürstet. „Die Schauer in den letzten Tagen waren für den Wald nicht mehr als der sprichwörtliche Tropfen auf dem heißen Stein. Die Waldbrandgefahr ist immer noch immens hoch“, sagt Dierkes, der für die Arenberg-Meppen GmbH das Forstrevier Eleonorenwald im Auge behält.

Heiner Elsen
Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel