• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus

Warum wir (und Beatrix von Storch) an Verschwörungen glauben

09.04.2018

Oldenburg Ockhams Rasiermesser ist ein scharfes Werkzeug. Geschmiedet vor Hunderten von Jahren, nutzen es auch heute noch Wissenschaftler weltweit. Nicht zum Rasieren, sondern als Wegweiser. „Das funktioniert meistens wunderbar“, sagt Karl Hepfer. Denn Ockhams Rasiermesser trennt Kompliziertes von Einfachem: Für einen Sachverhalt ist immer die am wenigsten komplexe Erklärung allen anderen vorzuziehen. „Nur bei Verschwörungstheorien geht das komplett nach hinten los“, sagt Hepfer. „Die brauchen nämlich nur ein einziges Prinzip, mit dem sie alles erklären.“

Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel