• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus

Eine Unfallversicherung für Bangladesch

18.05.2019

Oldenburg /Dhaka Mehr als 1100 Menschen tot, mehr als 2000 verletzt: Es ist wenige Tage her, dass sich der Einsturz des Industriegebäudes Rana Plaza in Sabhar unweit von Bangladeschs Hauptstadt Dhaka nun zum sechsten Mal jährte. Das Unglück im April 2013 bedeutete eine Zäsur für die weltweite Textilindustrie. Denn die Opfer in dem achtstöckigen Betonklotz waren überwiegend Textilarbeiterinnen, die Kleidung für westliche Modeketten fertigten. Praktisch alle namhaften Bekleidungsunternehmen lassen in dem bitterarmen asiatischen Land produzieren.

Jörg Schürmeyer
Redakteur
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2041
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel