• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus

Lufteinlass an Oldenburger Messanlage wird angepasst

14.12.2018

Oldenburg Der Einsaugrüssel an der umstrittenen Luftmessstation am Oldenburger Heiligengeistwall wird nachgerüstet. Das kündigte Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Donnerstag im niedersächsischen Landtag an. Hintergrund ist der umstrittene Aufbau der Anlage. Derzeit liege der Messeinlass in Oldenburg 1,47 Meter über dem Straßenniveau. Laut Bundesimmissionschutzverordnung soll sich der aber „grundsätzlich in einer Höhe zwischen 1,5 Meter (Atemzone) und 4 Meter über dem Boden befinden.“ Der Messrüssel liegt demnach in einem Wetterschutz, dessen Unterkante in Höhe von 1,43 Meter beginnt. Messrüssel liegt demnach in einem Wetterschutz, dessen Unterkante in Höhe von 1,43 Meter beginnt.

Klaus Wieschemeyer
Korrespondent
Redaktion Hannover
Tel:
0511/1612315
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.