• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus Tatort Nordwesten

Freiheitsstrafe – Messerstecher muss in Psychiatrie

14.12.2018

Oldenburg Neun Jahre Freiheitsstrafe, dies untergebracht in einem psychiatrischen Krankenhaus - so lautet das soeben gefällte Urteil im Fall des sogenannten “Messerstechers” aus der Bergstraße. Fast auf den Tag genau neun Monate nach der erschütternden Tat in der Oldenburger Innenstadt – als am 9. März 2018 ein 17-jähriger Schüler zum Zufallsopfer und grundlos vom nun verurteilten Täter niedergestochen wurde – hat die Schwurgerichtskammer des Oldenburger Landgerichts das Strafmaß für den 30-jährigen Angeklagten bestimmt. Der in Eversten beheimatete Ex-Chemiestudent will für die im Adhäsionsverfahren (also gewissermaßen anhängend zum bzw. innerhalb des Strafprozesses) geltend gemachten zivilrechtlichen Ansprüche seines Opfers „umfassend und ohne Einschränkung“ aufkommen. Sprich: Schmerzensgeld in mittlerer fünfstelliger Höhe und Schadensersatz im knapp fünfstelligen Bereich. Plus X. Denn die Folgen für das Opfer sind nach wie vor ungewiss.

Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel