• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus Tatort Nordwesten

Zwei Jahre voller Fragen – ein Totschlag ohne Leiche?

03.07.2018

Oldenburg /Bremen /Türkei Diese Geschichte dreht sich um Millionen. Um schmutzige Geschäfte, schmutziges Geld – und um einen vermissten Familienvater. Vielleicht aber sogar noch um sehr viel mehr. Seit einem Jahr ist der Wahl-Oldenburger Rezan Cakici spurlos verschwunden. Der damals 29-jährige Deutsch-Kurde und ehemalige Hells Angel hat seine Spuren und zugleich zahlreiche Akten bei Strafverfolgungsbehörden in mehreren Bundesländern hinterlassen. Und obwohl es seit dem Sommer 2017 kein direktes Lebenszeichen mehr von dem bulligen gebürtigen Westersteder gibt, scheinen manche Ereignisse in dieser Zeit doch seine Handschrift zu tragen, mindestens aber in enger Verbindung mit ihm zu stehen. Da gab es die explodierte Handgranate. Eine Schießerei in einer Oldenburger Trockenbaufirma. Straßensperren. Und zahllose Gerüchte. Welche Argumente gäbe es für ein Zeugenschutzprogramm? Und was sollen Containerhäfen mit all dem zu tun haben? Vieles könnte, muss sich aber nicht an der Personalie Cakicis erklären lassen. Die Nordwest-Zeitung hat Ihnen hier eine umfängliche Ein-Jahres-Chronik zusammengestellt, nennt die Hintergründe der handelnden Personen und erläutert mögliche Zusammenhänge - aber auch, mit welchen Problemen die deutschen Ermittlungsbehörden konfrontiert werden. Die Lesedauer dieser Dokumentation – darin viele Fotos, Videos und weiterführende Links – beträgt im Schnitt 40 Minuten.

Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107
Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel