• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Plus Tatort Nordwesten

Mord an Frauen geplant – Wie glaubwürdig ist der Zeuge?

24.09.2019

Oldenburg /Hooksiel Im Prozess vor dem Oldenburger Landgericht gegen den 42 Jahre alten Geschäftsmann aus Hooksiel wird der Belastungszeuge immer unglaubwürdiger. Der 42-Jährige soll in der JVA Oldenburg einen Mithäftling angestiftet haben, seine Ehefrau und seine ehemalige Angestellte ermorden zu lassen. Doch nach unterschiedlichen Angaben früher und heute steht hinter der Aussage des Zeugen – eines Mithäftlings – nun ein großes Fragezeichen.

Dieser -Artikel ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

oder

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.