• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Sperrung der A29 in Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Unfall Mit Mehreren Fahrzeugen
Sperrung der A29 in Oldenburg

NWZonline.de Plus Wohnen

Neue Wohnungen im Ortskern

13.11.2019

Rastede Drei neue Mehrparteienhäuser mit insgesamt 17 Eigentumswohnungen sollen in Rastede auf einem Hintergrundstück an der Mühlenstraße entstehen. Der Bauausschuss stimmte den dafür erforderlichen planungsrechtlichen Voraussetzungen in öffentlicher Sitzung am Montagabend mehrheitlich zu.

Lediglich Evelyn Fisbeck (FDP) lehnte das Vorhaben rigoros ab, Eckart Roese (Grüne) enthielt sich derweil. Er äußerte sich in der Vergangenheit bereits mehrfach als Gegner solcher verdichteter Bauweisen. „Wir haben schon genug Bausünden an der Mühlenstraße, da brauchen wir nicht drei weitere hinzufügen“, sagte Evelyn Fisbeck. Die SPD-Fraktion widersprach: „Wir sehen hier die Möglichkeit, Wohnraum zu schaffen. Bausünden kann ich hier nicht erkennen“, sagte Rüdiger Kramer.

Für das Bauvorhaben haben sich erneut der Maurermeister Uwe Jürgens aus Wiefelstede und Meyer Immobilien aus Rastede zusammengetan. Sie sanieren und erweitern momentan auch die alte Villa Hemken an der Raiffeisenstraße. Jürgens hatte zuvor bereits die Mehrparteienhäuser auf dem Gelände der ehemaligen Sägerei Brötje ebenfalls an der Mühlenstraße in Rastede gebaut.

Das jetzt vorgesehene Bauvorhaben soll auf der gegenüberliegenden Straßenseite hinter den Hausnummern 5 und 7 realisiert werden. „Wir gehen von einer etwa einjährigen Bauzeit aus“, sagte Felix Meyer, Geschäftsführer von Meyer Immobilien, am Dienstag im Gespräch mit unserer Zeitung. Sollte das Verfahren zur 9. Änderung des „Bebauungsplans 6 D – Rastede I – Mühlenstraße“ ohne Probleme abgeschlossen werden, ist ein Baubeginn im Frühjahr 2020 geplant.

Ursprünglich war noch mit insgesamt 18 Wohnungen geplant worden. Das Vorhaben wurde aber noch einmal konkretisiert, weil die Staffelgeschosse an allen Seiten zurückgesetzt sein müssen. Dadurch musste die Wohnfläche etwas reduziert werden, erläuterte Meyer.

Thomas Aufleger vom Planungsbüro NWP schilderte in der Sitzung des Bauausschusses, dass sich der Gesamtbereich an der Mühlenstraße im Umbruch befindet. „Kleine Gebäude weichen größeren Gebäuden“, erläuterte er. Dadurch könnten zentrumsnah Wohnungen geschaffen werden. Das Hintergrundstück, auf dem sich einst eine Baumschule befand und das in den 1970er Jahren mal als größerer Parkplatz vorgesehen war, ist im neuen Konzept zur verträglichen Innenentwicklung der so genannten roten Zone zugeordnet worden. Dort ist baulich die größte Verdichtung erlaubt.

Für die drei neuen Häuser soll eine maximale Gebäudehöhe von 13 Metern bei zweigeschossiger Bauweise zuzüglich Staffelgeschoss zugelassen werden. Letzteres muss allseitig um zwei Meter eingerückt sein. Die Dachneigung muss mindestens 15 Grad betragen.

Unter den Gebäuden soll eine Tiefgarage angelegt werden, weitere Stellplätze sind oberirdisch vorgesehen, auch im Bereich der Zufahrt zu den Grundstücken. Je Wohneinheit müssen zwei Stellplätze geschaffen werden.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.