NWZ Kommentare

Oldenburg

Kommentar zur Gewalt im Nahen Osten
Terroristen auf den Leim gegangen

Terroristen auf den Leim gegangen

Israel muss sich seit Tagen Angriffen aus dem Gaza-Streifen erwehren. Zum Symbol des aktuellen Konflikts ist ein Streit um Häuser in Jerusalem geworden. Warum es sich um antiisraelische Propaganda handelt, hat Alexander Will, Mitglied der NWZ-Chefredaktion, aufgeschrieben.

Oldenburg

NWZ-Kolumne zur Palmer-Affäre bei den Grünen
Ein ganzer Schwanz von Lehren

Ein ganzer Schwanz von Lehren

Die Grünen wollen ihren erfolgreichen Tübinger Oberbürgermeister wegen angeblichem Rassismus aus der Partei werfen. Er hatte das falsche Wort zur falschen Zeit verwendet. Die Affäre ist kennzeichnend für das grüne Milieu, schreibt Alexander Will, Mitglied der NWZ-Chefredaktion.

Oldenburg

Kolumne zum Wahlprogramm der Grünen
Die Grünen haben ein Deutschland-Problem

Die Grünen haben ein Deutschland-Problem

Die Grünen haben sich ein Wahlprogramm gegeben. Vor der endgültigen Verabschiedung gibt es Streit um den Titel des Papiers. Der macht grüne Befindlichkeiten deutlich, schreibt Alexander Will, Mitglied der NWZ-Chefredaktion.

Oldenburg

Kommentar zum Untersuchungsausschuss
Wirecard-Skandal: Kann Scholz Kanzler?

Wirecard-Skandal: Kann Scholz Kanzler?

Olaf Scholz, Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat, stand heute vor einem Untersuchungsausschuss. Es ging um die Wirecard-Affäre. Wie Scholz dort agiert, sagt viel über seine Eignung zum Kanzler, schreibt Alexander Will, Mitglied der NWZ-Chefredaktion.

Oldenburg

Kommentar zum Infektionsschutzgesetz
Ein schlechter Tag für Deutschland

Ein schlechter Tag für Deutschland

Der Bundestag hat die „Corona-Notbremse“ beschlossen. Das bringt weitere Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren. Die Deutschen dürfen sich an solche Einschränkungen nicht gewöhnen, schreibt Alexander Will, Mitglied der NWZ-Chefredaktion.

Oldenburg

Kandidaten-Kür bei den Grünen
So macht man das!

So macht man das!

Annalena Baerbock macht’s, und die Grünen haben die Kür ihrer Kandidatin perfekt verkauft. Die CDU sitzt im politischen Mustopf. Durch ist Baerbock deswegen aber noch lange nicht, schreibt Alexander Will, Mitglied der NWZ-Chefredaktion.