• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

10. August - 1. internationale Elektrizitätsausstellung in Paris, 1. deutsche Polar- und Meeresforschungsstation eingeweiht, Ausschuss für Verfassungsfragen in Herrenchiemsee tritt zusammen

10.08.2011

Am 10. August, im Jahr 2011 der 222. Tag des Jahres und ein Mittwoch, gab es im Laufe der Geschichte unter anderem folgende Ereignisse:

1991 Die erste deutsche Forschungsstation des Alfred-Wegener-Institutes für Polar- und Meeresforschung (Bremerhaven) in der Arktis wird auf Spitzbergen eingeweiht.

1948 Auf der bayerischen Insel Herrenchiemsee tritt der „Ausschuss von Sachverständigen für Verfassungsfragen“ zusammen, um Richtlinien für das Grundgesetz auszuarbeiten.

1881 In Paris findet die erste Internationale Elektrizitätsausstellung statt, auf der die von Thomas Alva Edison erfundenen Glühlampen im Mittelpunkt stehen.

Geburtstage: Rosanna Arquette (1959), amerikanische Schauspielerin („Susan ... verzweifelt gesucht“); Renate Holm (Bild, 1931), deutsche Sängerin.

Todestage: Barbara George (1942-2006), amerikanische R&B-Sängerin; Karl Schmidt-Rottluff (1884-1976), deutscher Maler.

Namenstag: Astrid, Laurentius, Philomena.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.