• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Nachrichten Politik

16 EU-Umweltverfahren gegen Deutschland

27.10.2016

Berlin Die EU-Kommission hat insgesamt 16 Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet, weil Berlin europäische Regeln nicht rechtzeitig oder ordnungsgemäß umsetzt. Das sind noch zwei Verfahren mehr als im Vorjahr, wie aus einer Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervorgeht, die unserer Berliner Redaktion vorliegt. Angeprangert werden unter anderem Verstöße etwa gegen die Luftreinhaltung durch Feinstaub und Stickstoffoxid, gegen die Nitrat- und Grundwasserrichtlinie durch zu hohe Düngemittelbelastung. Auch bei Flugrouten und Industrie-Emissionen werden die Vorgaben gebrochen. Die Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) werde „zum Seriensünder im europäischen Umweltrecht“, kritisierte der Grünen-Abgeordnete Peter Meiwald (Westerstede).

Verheerend ist das Zeugnis bei der Stickstoffoxid-Belastung – in 29 Gebieten würden die Grenzwerte „fortgesetzt“ überschritten, rügt die EU-Kommission. Der Skandal um die Stickoxid-Emissionen aus Dieselfahrzeugen mache „das Desaster dieser Bundesregierung in der Umweltpolitik“ offenkundig, sagte Meiwald. Auch nach mehr als einem Jahr habe die Regierung den Abgasskandal nicht im Griff. „Gleichzeitig verhindert sie ein starkes Verbandsklagerecht für die Umweltverbände, die sonst ja gegen die Verstöße der Unternehmen und die mangelhafte Umsetzung der Gesetze klagen könnten.“

Tobias Schmidt Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.