• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

16. Januar - Aus 9 Jahre eingefrorener Eizelle gesundes Kind entwickelt, Einführung Lauschangriff per Grundgesetzänderung, Franz Josef Strauß in Peking empfangen

16.01.2012

Am 16. Januar, im Jahr 2012 der 16. Tag des Jahres und ein Montag, gab es im Laufe der Geschichte unter anderem folgende Ereignisse:

2001 Erstmals hat sich aus einer neun Jahre eingefrorenen, befruchteten Eizelle ein gesundes Kind entwickelt, bestätigt das Bonner Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde.

1998 Der Bundestag beschließt die Grundgesetzänderung zur Einführung des Lauschangriffs. Künftig ist der Einsatz von Richtmikrofonen und Minisendern in Wohnungen möglich.

1975 Der CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß wird in Peking als erster westdeutscher Politiker vom chinesischen Parteivorsitzenden Mao Tse-tung empfangen.

Geburtstage: Aaliyah (1979-2001), amerikanische Sängerin („One In A Million“); Reinhard Jirgl (1953), deutscher Schriftsteller („Abschied von den Feinden“); John Carpenter (Bild, 1948), amerikanischer Filmregisseur („Halloween“).

Todestag: Ilse Langner (1899-1987), deutsche Schriftstellerin („Frau Emma kämpft im Hinterland“).

Namenstag: Tillmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.