• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

In Fahrtrichtung Leer
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt

NWZonline.de Nachrichten Politik

21. September - "Bündnis 90" gegründet, "Der Biberpelz" in Berlin uraufgeführt, Untergang der "Pamir"

21.09.2011

Am 21. September, im Jahr 2011 der 264. Tag des Jahres und ein Mittwoch, gab es im Laufe der Geschichte unter anderem folgende Ereignisse:

1991 Drei ostdeutsche Bürgerbewegungen konstituieren sich in Potsdam unter dem Namen „Bündnis 90“ als gesamtdeutsche Partei.

1957 Beim Untergang des deutschen Segelschulschiffes „Pamir“ südwestlich der Azoren kommen 80 der 86 Besatzungsmitglieder ums Leben.

1893 In Berlin wird die Uraufführung der Komödie „Der Biberpelz“ von Ger­hart Hauptmann gefeiert.

Geburtstage: Jean Pütz (1936), deutscher Fernsehjournalist („hobbythek“); Larry Hagman (Bild, 1931), amerikanischer Schauspieler (J.R. Ewing in „Dallas“); H. G. Wells (1866-1946), britischer Schriftsteller („Die Zeitmaschine“).

Todestage: Bernardo Houssay (1887-1971), Physiologe, Nobelpreis für Medizin; Sir Walter Scott (1771-1832), schottischer Schriftsteller („Ivanhoe“).

Namenstag: Debora, Matthäus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.