• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

23. Januar - Madeleine Albright 1. Außenministerin der USA, 3 "Golden Globes" an "Schindlers Liste", 1. Mal Insulin injiziert

23.01.2012

Am 23. Januar, im Jahr 2012 der 23. Tag des Jahres und ein Montag, gab es im Laufe der Geschichte unter anderem folgende Ereignisse:

1997 Madeleine Albright wird als erste weibliche Außenministerin der Vereinigten Staaten vereidigt.

1994 Bei der 51. Verleihung der „Golden Globes“ der amerikanischen Auslandspresse gehen allein drei der Auszeichnungen an den Film „Schindlers Liste“ von Steven Spielberg.

1922 Zum ersten Mal injizieren amerikanische Ärzte einem Diabetiker den Wirkstoff Insulin.

Geburtstage: Prinzessin Caroline (1957), monegassische Prinzessin; Antonio Villaraigosa (1953), amerikanischer Politiker, war 2005 zum ersten schwarzen Bürgermeister von Los Angeles seit 1872 gewählt worden; Jeanne Moreau (Bild, 1928), französische Schauspielerin.

Todestage: Johnny Carson (1925-2005), amerikanischer Entertainer und Talkmaster; Edvard Munch (1863-1944), norwegischer Maler („Der Schrei“).

Namenstag: Eugen, Hartmut, Heinrich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.