• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

2500 Gäste feiern in Berlin den Bundespresseball

26.11.2005

Bundespräsident Horst Köhler hat den Bundespresseball in Berlin als Staatsoberhaupt mit dem traditionellen Wiener Walzer eröffnet. Er tanzte am Freitagabend im Hotel Intercontinental mit der Frau des Vorsitzenden der Bundespressekonferenz, Ursula Gößling. Eva Luise Köhler im bodenlangen roten Abendkleid wurde von Werner Gößling auf die Tanzfläche geführt. Unter den rund 2500 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien, die unter dem Motto „Goldene Träume“ feierten, waren auch Vizekanzler Franz Müntefering und Finanzminister Peer Steinbrück (beide SPD). Einziger Minister der Union war Michael Glos (CSU). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte wegen zahlreicher anderer Termine abgesagt. Auch Alt-Kanzler Gerhard Schröder kam nicht. Weitere Besucher waren FDP-Parteichef Guido Westerwelle, die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth sowie zahlreiche Spitzenvertreter der

Wirtschaft.

Auch wenn sie es sich nicht anmerken lässt – irgendwie wurmt es Angela Merkel wohl doch, dass ihr Mann Joachim Sauer ihre Wahl zur ersten Bundeskanzlerin nicht von der Besuchertribüne im Reichstag verfolgte. Immerhin habe er ihr seine Anwesenheit bei einer Feier im Kanzleramt am Abend nach ihrer Wahl geschenkt, hält die Regierungschefin Kritikern entgegen, nur um jedoch gleich darauf einen Seitenhieb loszuwerden: „Wenn er nicht berühmt werden wollte – damit hat er es jetzt geschafft“, stichelte sie gegen ihren Gatten.

Mag Guido Westerwelle öffentlich auch kaum noch ein gutes Haar an Angela Merkel lassen – die FDP scheint der Kanzlerin noch immer sehr gewogen zu sein. Als die neue Regierungschefin am Donnerstag nach ihrem Antrittsbesuch bei Tony Blair noch bei der Geburtstagsparty von Bundestagsvize Hermann Otto Solms im Tipi-Kleinkunstzelt am Kanzleramt vorbeischaute, wurde sie mit spontanem Applaus begrüßt.

A. Gareis, A. Herholz

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.