• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

29. Juni - Mohamed Boudiaf wird erschossen, Telefonverkehr zwischen DDR und BRD wieder aufgenommen, Spanier erobern Códoba

29.06.2012

Am 29. Juni, im Jahr 2012 der 181. Tag des Jahres und ein Freitag, gab es im Laufe der Geschichte unter anderem folgende Ereignisse:

1992 Der algerische Präsident Mohamed Boudiaf wird in der Stadt Annaba von einem Offizier mit Beziehungen zu islamischen Fundamentalisten erschossen.

1953 Der nach dem Aufstand vom 17. Juni gesperrte Telefonverkehr zwischen der DDR und der Bundesrepublik wird wieder aufgenommen.

1236 Unter der Führung des kastilischen Königs Ferdinand III. (genannt „der Heilige“) erobern die Spanier die maurische Stadt Córdoba.

Geburtstage: Maria Conchita Alonso (1957), kubanisch-amerikanische Schauspielerin („Caught – Im Netz der Leidenschaft“); Ror Wolf (1932), deutscher Schriftsteller („Das nächste Spiel ist immer das schwerste“).

Todestage: Katharine Hepburn (Bild, 1907-2003), amerikanische Schauspielerin („African Queen“); Pierre Balmain (1914-1982), franz. Modeschöpfer.

Namenstag: Beata, Gero, Judit, Peter, Paul.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.