Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Cdu-Jugendorganisation Schatzmeisterin kommt aus Wesermarsch


Katharina Meier ist in den JU-Landesvorstand gewählt worden.
Dennis Weiß

Katharina Meier ist in den JU-Landesvorstand gewählt worden.

Dennis Weiß

Abbehausen - 100 Mitglieder der Jungen Union (JU) aus dem Landesverband Oldenburg tagten in der Gaststätte „Zum Dorfkrug“ in Abbehausen. Anlässlich des Landestages, dem Delegiertentreffen des Landesverbandes, kamen JU-Mitglieder aus dem gesamten Oldenburger Land nach Abbehausen. Darüber hinaus konnten auch Gäste aus anderen Landesverbänden der JU begrüßt werden. Das teilte jetzt der Vorsitzende des Kreisverbandes Wesermarsch der Jungen Union, Jannes Böck mit.

Der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung war die Wahl des neuen Landesvorstandes. Wie bereits berichtet, kandidierte André Hüttemeyer aus Visbek (Landkreis Vechta) erneut für das Amt des Landesvorsitzenden. Mit einem starken Ergebnis von 94,8 Prozent bestätigten ihn die Delegierten für zwei weitere Jahre im Amt.

Als seine Stellvertreter wurden Hauke Ahlhorn aus Bockhorn (Kreis Friesland) und Marvin Backhaus aus Garrel (Kreis Cloppenburg) gewählt.

Auch eine Wesermärschlerin gehört jetzt zum geschäftsführenden Landesvorstand: Die 29-jährige Katharina Meier aus Schwei. Sie war bisher Beisitzerin im Landesvorstand und Geschäftsführerin im Kreisverband Wesermarsch. Sie wurde mit 96 Prozent zur neuen Landesschatzmeisterin gewählt.

Berufliche Gründe

Damit beerbt sie Sören Schweers aus Abbehausen, der nach vier Jahren im Landesvorstand aus beruflichen Gründen nicht erneut kandidierte und daher auf dem Landestag in seinem Heimatort Abbehausen verabschiedet wurde.

Zum Landesvorstand gehören 14 Personen, die die Geschicke des 1 500 Mitglieder starken Verbandes lenken.

Die Abendveranstaltung zum Landestag der Jungten Union gestaltete der ausrichtende Kreisverband, die Jungen Union Wesermarsch. Getreu dem JU-Motto „50 Prozent Politik + 50 Prozent Party“ unternahmen die 100 Teilnehmer des Landestages zunächst eine Bollerwagentour durch Abbehausen, die mit einer Zwischenstation zum Schleuderballwerfen ausgestaltet wurde. Anschließend feierten die JU-Mitglieder im Landhotel Butjadinger Tor bis spät in die Nacht hinein.

Am nächsten Tag standen hauptsächlich inhaltliche Programmpunkte auf der Tagesordnung. So wurde ein Leitantrag mit dem Titel „Ökologischer Wandel in Industrie und Landwirtschaft – Chance und Herausforderung“ verabschiedet.

Daneben wurde über zahlreiche Sachanträge diskutiert, die sich ebenfalls schwerpunktmäßig mit den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit befassten. Außerdem sprachen die Teilnehmer mit dem Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Kai See-fried, über inhaltliche Fragen und über die momentane Ausrichtung der Partei.

Kreisvorsitzender Jannes Böck aus Elsfleth ist sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. „Wir freuen uns immer wieder, JU-Mitglieder aus anderen Landkreisen zu uns in die Wesermarsch einzuladen.“

Der letzte Landestag in der Wesermarsch hatte im Jahr 2012 in Tossens stattgefunden. Alle Teilnehmer seien auch in diesem Jahr sehr zufrieden wieder nach Hause gefahren.

Keine einfache Aufgabe

Es sei nicht einfach, eine Veranstaltung mit so vielen Teilnehmern durchzuführen. In Abbehausen habe sich jedoch die Gelegenheit geboten, entsprechende Hotelkapazitäten zur Verfügung zu stellen, so Jannes Böck.

20 JU-Mitglieder aus der Wesermarsch halfen bei der Organisation und Durchführung des Landestages. „Ich bin mir sicher, dass wir unseren Kreisverband und unseren Landkreis richtig gut präsentieren konnten“, ist sich Jannes Böck sicher.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Eishockey ECW Sande rückt den Harzer Falken auf die Pelle

Carsten Conrads Wilhelmshaven

Neues vom Festival-Line-up Hyper, Hyper – Scooter kommt zum Tabularaaza nach Oldenburg

Patrick Buck Oldenburg

Sparkasse in Oldenburg Warum die LzO rund 22.000 Kunden kündigt

Svenja Fleig Im Nordwesten

Hausbesetzung in Oldenburg Polizei trägt Aktivisten aus dem Gebäude

Wolfgang Alexander Meyer Oldenburg

Meppens Routinier Krämer trifft auf Oldenburgs Rookie Fossi Derby wird auch zum Duell der Trainer-Typen

Lars Blancke Oldenburg
Auch interessant