• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Flüchtlinge: Ämter verzweifeln an Familie

15.12.2016

Hannover /Tarmstedt An dieser Familie beißen sich Niedersachsens Behörden die Zähne aus: Seit fast zwei Jahren reist ein 14-köpfiger Clan, vermutlich aus Bosnien, als asylsuchende Flüchtlinge ohne Dokumente, aber mit Auto und Wohnwagen, durch verschiedene Gemeinden und hinterlässt eine Spur der Verzweiflung.

Die bisherige Chronik: Seit Januar 2015 in Deutschland, stellte die gesamte Familie zwei Mal erfolglos einen Asylantrag. Abgelehnt mit der Pflicht zur Ausreise bzw. Abschiebung. Zwischendurch kamen die Flüchtlinge jedoch in einem Pfarrhaus in Wilstedt unter – inklusive Kosten für die Lebensführung der 14-köpfigen Familie. Die zuständige Samtgemeinde Tarmstedt hatte das Haus vorher aufwendig renoviert. Als der Asylantrag abgelehnt wurde, verschwand der Clan spurlos. „Untergetaucht“, sagt Tarmstedts Bürgermeister, der allerdings auf einem Schaden von 10 000 Euro sitzen blieb. Kosten an Reparaturen in dem nun verwüsteten Pfarrhaus. Der Freundeskreis Asyl lehnte bereits jede Betreuung ab.

Immer wieder steht die Gruppe plötzlich in irgendeiner Nachbargemeinde vor Behördentüren und verlangt Unterkunft. Zum Schrecken ehemaliger Nachbarn. Auf Ausreiseaufforderungen reagiert die Familie nicht – „keine Dokumente“.

„Das Land hat alle Möglichkeiten ausgeschöpft, dem Asylmissbrauch entgegenzuwirken“, versichert Innenminister Pistorius (SPD) im Landtag. Derzeit ist die Familie wieder mal untergetaucht. Pistorius hofft auf eine freiwillige Ausreise – mit Geldanreiz. Abschiebung geht nicht. Bosnien-Herzegowina nimmt niemanden zurück.

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.