• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Endgültig: Rodewalder Wolf darf abgeschossen werden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Beschwerde Abgelehnt
Endgültig: Rodewalder Wolf darf abgeschossen werden

NWZonline.de Nachrichten Politik

Zuwanderer in Wismar krankenhausreif geprügelt

30.08.2018

Wismar (dpa) - Ein Zuwanderer ist in Wismar in Mecklenburg-Vorpommern ausländerfeindlich beschimpft und krankenhausreif geprügelt worden.

Wie die Polizei an diesem Donnerstag mitteilte, wurde der 20-Jährige am späten Vorabend nach eigenen Angaben von drei Deutsch sprechenden Tätern angegriffen. Einer der Angreifer schlug demnach mit einer Eisenkette auf ihn ein, die anderen attackierten ihn mit Fäusten. Als er zu Boden ging, sei er getreten worden, hieß es. Anschließend flüchteten die Täter.

Das Opfer erlitt einen Nasenbeinbruch und Prellungen. Der nach eigenen Angaben aus Syrien stammende Mann konnte nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.