• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Verteidigung: Ausmusterung von Gewehr G36 gefordert

20.04.2015

Berlin Nach einem verheerenden Zeugnis für die Treffsicherheit des Sturmgewehrs G36 wird der Ruf nach einer Ersatzwaffe für die Bundeswehr immer lauter. Der Vorsitzende des Bundestags-Verteidigungsausschusses, Hans-Peter Bartels (SPD), fordert nun schnelle Konsequenzen: „Die Bundeswehr muss für das G36 ein neues Gewehr anschaffen, da es offenbar nur begrenzt einsatzfähig ist.“ Auch der Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner forderte eine Nachbesserung des G36 oder eine neue Waffe.

Das Bundesamt für Ausrüstung hält eine kurzfristige Lösung dagegen wegen praktischer und rechtlicher Hürden nicht für machbar und meint, dass die Bundeswehr nun zunächst Gewehre aus den eigenen Beständen nutzen sollte.

Der Hersteller Heckler & Koch wirft dem Verteidigungsministerium Rufschädigung vor. „Es kann einfach nicht sein, dass nun nach zwanzig Jahren entdeckt wird: Das Gewehr taugt nichts“, sagte Eigentümer Andreas Heeschen.

Vollauf zufrieden mit dem G36 sind die kurdischen Peschmerga-Kämpfer im Nordirak, die im Herbst 8000 der Sturmgewehre für ihren Kampf gegen die Terrormiliz IS von der Bundeswehr erhielten. „Die Waffe ist super“, sagte der Peschmerga-Minister Mustafa Sajid Kadir. „Wir hätten gern mehr davon.“

Rasmus Buchsteiner Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.